Unterwegs

Brocante Ausflug nach Groningen – mit schmerzhaften Folgen

15. März 2015

Ihr Lieben, was war ich vorher schon aufgeregt!! Mein erster Brocantemarkt stand gestern an, 170km entfernt in Groningen. Für solche Märkte ist das quasi in direkter Nähe und damit ein echter Glücksfall.

Am Wochenende gehören ausgiebiges Frühstück und Zeitunglesen einfach dazu bei uns, deshalb komme ich nie richtig früh in Gang. Somit war ich um halb Zwölf in Groningen, immer noch früh genug, der „Brocante onder de Martinitoren“  ging bis 17 Uhr. Bis ich denn mal in einer Parkgarage meinen Wagen abgestellt hatte und mich Richtung Martinikirche in Bewegung setzte, war’s wohl schon 12. Vor mir laufen 2 Frauen, die sehen ausrüstungsmäßig so aus, als wollten sie zum gleichen Ziel. Sie sprechen Deutsch und ich denke, die Rechte, das könnte evtl. Justys sein.

Kurz vor der Kirche war eine Baustelle, ich wechsle mangels Fussweg die Straßenseite. Und weil ich mich so freue und hoch in die Luft und in die Gegend gucke, verfehle ich den Bordstein, trete in die Luft, knicke weg und lande mit vollem Platsch auf dem Groninger Pflaster. Die beiden Frauen hören es platschen und drehen sich um. „Alles okay?“ fragt diejenige, die sich dann von vorne in der Tat als die liebe Justys von by Justys entpuppt.

Wir haben uns vorher noch nicht gesehen, also rappel ich mich hoch und sage, es wäre alles okay. Dann sage ich, wer ich bin. Ja, Leute, ich bleibe bestimmt in Erinnerung mit meinem Sturzflugauftritt 😉

Der rechte Fuß schmerzte etwas, aber es ging ganz gut. Also stürzte ich mich ins Getümmel in der Kirche. Justys hatte schon gewarnt, es war brechend voll!!

Aber was für eine traumhafte Athmosphäre!! Das Einzige, was ich (außer der Vollheit bis mittags) nicht so gut fand, war die etwas zu laute Musikberieselung.

Bei meiner ersten Runde habe ich mich nur an die Stände rangepirscht, die nicht so furchtbar belagert wurden. Danach habe ich die Beutetüten ins Auto gebracht und bin zur zweiten Runde aufgebrochen. Da war es dann auch deutlich leerer und ich konnte besser Fotos machen und alles noch mal ganz genau inspizieren. Die Niederländer, die haben eine Begabung, ihre Stände zu dekorieren! Und sehr freundlich sind sie zudem. Die Preise sind natürlich nicht flohmarktlike aber durchaus noch im Rahmen.

Bitte entschuldigt die miese Fotoqualität, die kleine Universalknipse war mit den Lichtverhältnissen überfordert.

Das Karussellpferd wohnt auf dem Boot, gesehen beim Gang zur Garage

 

Da geht es rein!

 

 

 

 

 

 

 

Bei diesen wundervollen Lockenten hatte ich einen Geizanfall, die waren denn doch (auch einzeln) zu teuer.

 

 

Na, wer bräuchte so einen Leuchter? Sollte 135 kosten, das fand ich in Ordnung.

 

 

Ha! Solche Spulen habe ich ja, da kommt dann wohl auch Spitze drumherum.

 

 

 

 

 

 

 

gut, das ich nur 2 Arme und keine Sackkarre hatte und der Weg so weit zum Auto war. Diese Gruppe für draußen wär’s ja gewesen!

 

 

 

 

Die Wandleuchter waren nur übergepinselt, sind Messing.

 

Nach dem Brocante habe ich mir noch Kibbelinge auf dem Markt gegönnt und bin dann zur Garage zurückgehumpelt, inzwischen tat der Fuß doch sehr weh. Auf der Rückfahrt war ich deshalb über den Tempomat froh. Morgen geht es zum Doc, mal untersuchen lassen. Abends tat es furchtbar weh, aber nach Hochlegen und kühlen den ganzen Abend über geht es heute schon viel besser. Gleich kommt der Flunken auch wieder in die gekühlte Waagerechte
Und nun zu meiner Beute:
hinter so einem Austernkorb war ich schon länger her, der ist für die Draußen-Deko

 

ein alter Eierkorb, beherbergt ab heute Webspulen und Garn

 

das muss ich unbedingt zeigen: hatte nur 2 Kleinigkeiten gekauft, aber an dem Stand wurde jede Tüte ganz liebevoll gepackt und noch mit Schleife verziert 🙂

 

yeah, das ist absolut meine Farbe! Solch einer Kanne in DER Farbe jage ich schon lange hinterher.

 

erwähnte ich schon, das ich grünes Glas gut leiden kann?
und das stehen sie nun beide vereint mit anderen grünen Glassachen. Die Kanne hätte eigentlich eine Etage tiefer gesollt, dort wohnt ihr Farbschema, aber sie ist zu hoch.

 

dieses Uralteselchen wollte unbedingt mit

 

hm, der Struwwelpeter ist ihm auch keine geeignete Gesellschaft, die bläulichen Kelche waren schon vorher hier

 

ein Keramiktopf mit wundervoller Patina und eine alte Seifenschale für unser demnächst zu renovierendes Gäste-WC

 

im Regal gelandet, inzwischen enthält er Kerzen

 

allein dafür hat sich der Weg gelohnt: In Deutschland bekommt man die Bücher fast gar nicht, hier ergatterte ich „Faded Treasures“ von Sanne Boer, die auch mit einem Stand vertreten war. An mehreren Ständen gab es „Liefde voor Brocante II“, das musste auch mit. Dann noch eine Ariadne Brocante und ich war glücklich.

 

Nun bin ich Brocantemarkt angefixt und geier schon nach den nächsten erreichbaren Terminen 🙂
Habt einen feinen Sonntag, Eure Hinke-Karen.

Das koennte Dir auch gefallen

  • My Petticoat Lane

    wow, das ist eine tolle Ausbeute. Wusste garnicht, dass es dort so einen tollen Markt gibt. Kannst du mir sagen, wie oft dieser Markt stattfindet? Dann bin ich beim nächsten Mal dabei 🙂
    Liebe Grüße und gute Besserung für deinen Fuß.
    herzliche Grüße
    Diana

  • allegria

    Liebe Diana,
    der Markt hat dort das erste Mal stattgefunden, ich denke, das passiert an dem Ort auch nur einmal jährlich. Hat auch eine Homepage: http://brocanteonderdemartinitoren.nl/
    Mitte Juni gibt es einenanderen Markt, aber das ist von hier etwas weiter weg. http://brocantefair-a7.nl
    Ich war ganz entzückt über die vielen schönen Dinge. Und heute abend gucke ich mir Dein Video an!
    Lieben Gruß
    Karen

  • lille weiß

    Für uns hier ist der Weg leider zu weit…….. Darum danke ich
    dir sehr für deine Bilder – Flut die du uns mit gebracht hast.
    Deinem Fuß eine gute Besserung auch von mir,sei lieb gegrüßt

    Monika

    • allegria

      Danke, liebe Monika, die guten Wünsche haben geholfen. War vorhin beim Doc, nichts kaputt, wohl nur geprellt, habe einen schicken Zinkleimverband und muß ein wenig die Füsse still halten 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  • einfallsReich amy k.

    oh, hätt ich das gewusst…
    tolle impressionen!
    herzlichste grüße & wünsche an dich;-)
    amy

  • allegria

    Ach Amy, dann hättest Du mitfahren können und mir wär nicht so langweilig gewesen auf der Fahrt 🙂
    Vielleicht beim nächsten Mal, was?
    Lieben Gruß
    Kare.

  • Teacup-In-The-Garden

    Einfach toll diese Märkte! Ich hoffe, Deinem Fuß geht es wieder gut!

    Liebe Grüße,
    Markus

    • Karen Heyer

      Lieber Markus,
      danke der Nachfrage, dem Fuß geht es besser. Muß auch, will nächste Woche rund um die Uhr Gartenarbeit verrichten 😉
      Liebe Grüße zurück
      Karen

  • Frau Frieda

    Du Arme! Aber es scheint sich ja trotz alledem gelohnt zu haben.. lächel!! Schade, dass der Markt so weit weg ist! Hach, muss das herrlich gewesen sein! Ganz liebe Grüße, Nicole

    • Karen Heyer

      Liebe Nicole,
      es war eine ganz tolle Stimmung dort in der Kirche, alleine dafür hätte sich der Ausflug gelohnt. Eigentlich wollte ich gar nichts kaufen, nur gucken..dem Fuß geht es schon besser.
      Liebe Grüße
      Karen.

  • kleiner-staudengarten

    Wow, ist ja überwältigend dieses Angebot und die Atmosphäre im Kirchenraum bestimmt etwas ganz Besonderes. Schöne Mitbringsel für dich, ohne wäre ich bestimmt auch nicht nach Hause gekommen. 😉 Wie schön, dass dein Fuß wieder okay ist.
    LG Marita

    • Karen Heyer

      Ja, Marita, das war in der Tat etwas ganz Besonderes. Und es war sicher nicht mein letzter Markt dieser Art 🙂
      Liebe Grüße
      Karen.

  • Windwasserfrau

    Hallo liebe Karen,

    heute habe ich Deinen Blog gefunden, und finde ihn schön und spannend, dass ich Dir auch gleich "folge".
    Ich finde es immer so spannend, wie Flohmarktfunde verwendet werden, weil ich das so überhaupt nicht kann und irgendwie nie weiß, nach was ich überhaupt suche und wenn ich dann etwas Interessantes sehe, keine Ahnung habe, was ich damit machen soll. Also bleibt es dort. Da wir viel in Norddeutschland unterwegs sind, werde ich mal einen Flohmarkt dort besuchen und sehen, ob sie anders sind als hier.

    Alles Liebe, bis bald mal
    Veronika

  • Karen Heyer

    Liebe Veronika,
    mein "Geheimnis" auf Floh- und Trödelmärkten, ich suche eigentlich nichts, ich finde 🙂
    Heute war ich auf dem Bremer Sonntagsflohmarkt. Ausschau wollte ich halten nach großen langen Schraubzwingen, die sind mir im Baumarkt zu teuer. Ich habe so allerlei mit nachhause gebracht, nur Schraubzwingen waren leider nicht dabei. Bin eben bei Dir im Blog gewesen. Sag, wohnst Du am schönen Bodensee oder in der Nähe? Wir urlauben ja so gerne im Süden der Republik und am Bodensee bin ich schon öfter gewesen.
    Lieben Gruß
    Karen.

    • Windwasserfrau

      Liebe Karen,

      ja ich wohne am Bodensee, 10 Autominuten von Bregenz und 20 von Lindau entfernt. Ich fahre täglich am See entlang, weil meine Tochter in Lindau zur Schule geht, daher kann ich auch viele Bodenseefotos machen. Der Bodensee ist wirklich ganz was besonderes, trotzdem lieben wir die Nordsee noch ein bißchen mehr und sind ganz oft in Schleswig-Holstein unterwegs.

      Eine schöne Woche
      Veronika