Im Garten Senkgarten

Faulenzersonntag am 26.4. – nur eine Fotorunde im Garten geschafft

27. April 2015

Der Freitag mit der Steineschlepperei steckte uns ganz schön in den Knochen. Am Samstag habe ich einen Ausflug nach Hamburg unternommen (dazu gibt es noch einen eigenen Post), der war auch nicht unanstrengend.

So kam es dazu, das ich mir einen richtigen Faulenzersonntag gegönnt habe. Das Wetter war eh nicht toll, da konnte ich auch im Garten nicht viel verpassen. Fast bis mittags geschlafen, gedöst, Zeitung gelesen. Danach eine gute Stunde in der Badewanne im Basenbad herumgelegen.

Irgendwann habe ich mich dann doch noch aufgerafft und es bis in den Lesesessel geschafft 😉
Wenn man von dort nach rechts blickt, hat man über die Deko, das Olivenbäumchen hinweg zu den Trockenmauersteinen momentan quasi einen mediterranen Blick. Hat auch was, oder?
Grüne Plastikgießkanne mal bitte wegdenken…

 

Auch wenn die Steine nicht ewig den Hintergrund bilden werden, in den grauen Topf passt Schopflavendel, finde ich. Ist notiert!

 

Na und wo ich schon mal die Kamera in der Hand hatte, bin ich nach draußen und nehme Euch mit:
Die Knospen am Zierapfel Evereste sind kurz vorm Aufplatzen

 

Der Klarapfel gleich daneben wird von den Befruchterleistungen des Evereste hoffentlich profitieren.
Frühmorgens hatte es HEFTIG geregnet. Einige der weit geöffneten Tulpen sind dadurch abgeknickt.

 

Wolverine ist dieses Jahr im Beet mit dem Wachstum am weitesten.

 

Lakeside Cha Cha sitzt im Topf und ist auch mit Regentropfen hübsch.

 

Es hatte geschneit…

 

…denn der Regen hat leider die Felsenbirnenblütenblätter runter geholt.

 

Am und im Teich fängt auch endlich das Wachstum an.

 

 

 

Die Tannenwedel gefallen mir besonders gut.

 

Hummel an Johannisbeere

 

Der Judaspfennig ist dieses Jahr am Gemüsegarten erschienen

 

Bergenien und Lungenkraut blühen..

 

..wie auch Hundszahn und weißes tränendes Herz.

 

Dieser Lerchensporn “Golden Spinners” wächst wie der Teufel. Bin gespannt, wann der Blüten zeigt. Habe ihn erst letzten Sommer gesetzt.

,

Von denen hatte ich deutlich mehr als 2 gesetzt. Entweder kommen da noch andere oder sie sind leckere Wühlmauskost geworden.

Zu unserer Freude treiben unsere radikal gestutzten Pflanzen an der wieder neu aufgebauten Weinpergola wieder aus. Hier Campsis (Trompetenblume)..

 

..und dort der Fruchtwein. Er muß aber anders geleitet werden als vorher, seine Triebe verhängten in der Saison gerne mal den Durchgang zur Garage. Zu seiner Verstärkung ist mittig am Eckpfosten ein neuer Fruchtwein gesetzt worden. Bis wir wieder ernten können, wird es aber wohl eine Weile dauern.

 

Ich habe mich schon gewundert, wo die Hosta Zitronenfalter bleibt. Gestern entdeckte ich das Geheimnis, der Fingerhut hat sich darüber breit gemacht! Den werde ich umsetzen, denn Zitronenfalter ist eine Schau für sich und duldet keinen Nebenbuhler.

 

So, hier kommt die mit Trockenmauer zu belegende Fläche mal in ganzer Ansicht. Habe ein paar Granitbrocken auf den Rasen gelegt, um mir die Umrisse besser vorstellen zu können. Hm, gefällt noch nicht.

 

Seitlich vom Holzweg aus betrachtet. Wird es ein Senkgarten, muß auf jeden Fall mittig ein Zugang Richtung Buchsgarten entstehen.

 

Jedes Frühjahr schön am Fuße der (nun) Teich-Magnolie
Purple Haze hat auch “Schnee” abbekommen.

 

im Frühjahr ist solch buntes Durcheinander gestattet

 

die Elfchen blühen

 

ist sie nicht zauberhaft, die Dichternarzisse?

 

Der rankende Rosmarin blüht

 

hübsche Kleinnarzissen

 

Und dieser Schneeball Aurora duftet noch besser als er aussieht.

 

Die Pulsatilla ist bei mir leider kein dauerhafter Gast

 

dafür wird dieses tränende Herz jedes Jahr schöner

 

ein letzter Blick zum Holzstapel, nun gehe ich wieder rein und faulenze weiter 🙂

 

Das koennte Dir auch gefallen

  • Hillside Garden

    Schööön! Die Corydalis interessiert mich. Bei uns blüht der Evereste schon, hoffentlich hauen ihn die paar Regentropfen nicht um, viel kommt ja nicht runter. Deine Eingangsbilder sind besonders schön!

    Sigrun

    • Karen Heyer

      Liebe Sigrun,
      diesen Corydalis habe ich letztes Jahr beim Pflanzenmarkt am Kiekeberg von einem ausländischen Händler gekauft. IN GB gibt es ihn auf jeden Fall 🙂 Ich habe noch keine Ahnung, ob er blau oder gelb blühen wird, im Netz findet man unterschiedliche Bilder dazu. Das "Golden" könnte sich ja auch auf die gelblichen Blätter beziehen.
      Viele Grüße
      Karen

  • LiSa

    Guten Morgen!
    So ein Faulenzersonntag muss auch mal sein und Gott sei Dank ist dabei das Terrassenbild entstanden. Das finde ich nämlich ganz besonders schön und wirklich sehr mediteran. Einen tollen Garten hast du da.
    LG
    LiSa

    • Karen Heyer

      Fein Lisa,
      das Du auch hierher gefunden hast. Ja, mir gefältt der festgehaltene Ausblick auch sehr gut. Heute gehe ich auf den Blumenmarkt, eine Bepflanzung für den grauen Topf besorgen. Ich mache so selten Faulenzertage, kann irgendwie immer nicht still sitzen. Ständig sieht frau was, was erledigt werden will.
      Liebe Grüße von Karen

  • kleiner-staudengarten

    Hallo Karen, bei deinem Terrassenblick könnte ich noch lange verweilen!!!, obwohl… ich auch nicht stillssitzen kann und letztendlich dann hier und da in den Beeten rumzupfe. Der Hundszahn ist soooo schön, aber bei mir will er einfach nicht. Danke für den schönen Gartenrundgang – das letzte Bild mit dem Holzstapel finde ich sehr gelungen.
    LG Marita

  • Karen Heyer

    Da haben wir wohl beide das gleiche weit verbreitete Gärtnerleiden, Marita 😉
    Ob der Hundszahn nächstes Jahr auch wieder kommt, werde ich merken, der ist erst seit 2014 hier!
    Bitte gerne doch, schöne Bilder teile ich sooo gerne mit Anderen 🙂
    Liebe Grüße
    Karen

  • ♥ Garten No. 7 ♥

    Du glaubst gar nicht wie ich dich um den geplanten Senkgarten beneide. Ich musste mich ja entscheiden, entweder Tümpelchen ODER Miniatursenkgarten. Mangels Steinen, die ich nicht kaufen wollte, entschied ich mich für das Tümpelchen, mit dem ich aber auch sehr froh bin. Trotzdem, etwas Restsehnsucht wird bleiben.
    Wie alt ist dein Hundszahn? Meiner erlebt gerade den zweiten Frühling, hat aber immer noch gerade mal 2 Blätter und erst einer von den drei Pflanzen eine Blüte. Entwickeln die sich denn sooo langsam?

    Liebe Grüße, Vera

    • Karen Heyer

      Liebe Vera,
      dafür ist Dir Dein Tümpelchen aber vortrefflich gelungen, Chapeau!!!
      Meine Hundszähne sind gleichalt mit den Deinigen, beobachten wir beide mal die Entwicklung oder den (hoffentlich nicht!) Schwund.
      Viele Grüße
      Karen

  • DoMis Garten

    Hallo Karen,
    was für schöne Bilder aus Deinem Garten. Der mediterrane Blick könnte glatt auf den Titel einer Gartenzeitschrift gedruckt werden, echt klasse. Und diese Tannenwedel, die sind ja witzige Kerle. Auch ein sehr schönes Bild. Der Platz mit der Natursteinmauer wird sicher super. Deinen Holz-Sichtschutz finde ich auch immer wieder nett, vor allem, was Du da alles dran und drum herum dekoriert hast.
    Viele Gartengrüße
    Doris

    • Karen Heyer

      Hallo Doris,
      da habe ich doch glatt Deinen Kommi übersehen! Ja, die Tannenwedel sind schon was Witziges, stehen stramm wie die Zinnsoldaten 😉
      Inzwischen gibt es auch den erwähnten Schopflavendel im grauen Topf, Foto folgt bald mal.
      Liebe Grüße
      Karen.