Im Garten

Augustrundgang im Garten

12. August 2015
Heute möchte ich mit Euch einen Augustrundgang im hinteren Garten machen.
Leser aus dem MSG-Forum erinnern sich evtl. an meine Aktion, das relativ schattige Beet am Waldrand neu zu formen und zu bepflanzen.
So sieht die Waldseite im zweiten Jahr aus, ich bin zufrieden.
Hier schwenkt der Blick nach rechts zum Gemüsegarten. Leider habe ich hier hinten massive Nacktschneckenpopulation. Bin immer froh, wenn die im Kompost hocken und die Hostas in Ruhe lassen
Der Teich macht Freude und die Mühe im letzten Jahr hat sich mehr als gelohnt.

 

 

 

Die Apfelbäume tragen 2015 reichlich und müssen gestützt werden

 

Im Gemüsegarten experimentiere ich fröhlich und lerne aus Fehlschlägen.

 

Ganz begeistert bin ich von den unseren Hochbeeten, da folgen im Herbst auf jeden Fall noch zwei! Wenn unser normaler Boden auch nichts an Ertrag bringen will, im Hochbeet klappt das bombastisch!
Das Gebiet um den Holzstapel macht sich so allmählich inklusive des “Holzweges”

 

 

 

 

Jeder Garten hat eine Schmuddelecke. Meine befindet sich hinterm Gerätehaus
Da sieht die Sicht aufs GWH doch besser aus, ne?

 

Mit diesem Teil vorm Gerätehaus ist seit dem Setzen der Buchenhecke nicht viel passiert, da kommt mir bestimmt noch eine Idee dazu.

 

Von der anderen Seite sieht die Hecke jetzt so aus. Und wie ich jetzt sehe, muss dort noch das Santolina geschnitten werden.
Bankbesetzer vorm Gerätehaus, hagelgeschädigt
 Das im Spätsommer 2014 angelegte Sonnenbeet
für die Lücken lasse ich mir noch was Passendes einfallen
Blick quer darauf aus dem Buchsgarten heraus. Meine tolle Impruneta-Amphore ist übrigens am Ansatz kaputtgefroren und das bei unserem nicht vorhandenen Winter! Leider hat der Laden, wo ich sie gekauft habe, inwzischen den Besitzer gewechselt sonst hätte ich ihm das Ding auf den Hof gestellt. Nun hängt oben eine unpassende Schale auf der anderen Terrakottavase, die mal am Pavillon stand.
Längsblick durch den Buchsgarten über den verkrauteten Feldsteinweg. Denkt nicht, das ich den nicht schon akribisch entkrautet hätte, dieses Jahr.
Diese 3 Echinaceaen (oder wie schreibt man die Mehrzahl??) sind noch recht frisch im Beet und schreien dauernd nach Wasser. Hoffentlich sind sie bald mal eingewachsen. Und rechts davon seht ihr einen Teil der herumliegenden Steine für den Senkgarten.

 

da liegen auch welche
dieser Knöterich fühlt sich pudelwohl und hat sich verdoppelt

 

die im Frühjahr ratzekahl gestutzten Kandidaten Fruchtwein und Campsis sind voll wieder da! Die mittig ersatzweise gesetzte Weinpflanze muss man dagegen hier mit der Lupe suchen.

 

Und wie immer muss Spritzer in seiner Amphore als Fotomotiv herhalten, adaquät begleitet von Thalictrum rochebrunianum ‘Elin’. Die soll bis 3 Meter hoch werden, 2,50 Meter hat sie im zweiten Jahr schon geschafft.

 

Deko neben meinem Terrassensitzplatz
Den Garten neben und vorm Haus enthalte ich Euch mal wieder vor, wie auch im letzten Jahr bin ich dort unzufrieden.

Das koennte Dir auch gefallen

27 Kommentare

  • Antworten Nicole/Frau Frieda

    Liebe Karen, Euer Garten ist ein Paradies. Weißt Du das?!!! Jedes Eckchen so liebevoll gestaltet und mit so wunderbaren Ideen bereichert.. einfach nur schön!! Euer Gartenteich ist ein Traum… mein Traum.. so gerne hätte ich auch einen im Garten, aber das bleibt wohl nur einer.. schnüffel!! Der Mulchweg ist einfach wunderbar und ich kann mich noch daran erinnern wie ihr ihn angelegt habt. Aber ich kann den Post nicht mehr finden. Wärst Du so lieb und gibt mir den Link? Damit ich es mal meinem Göttergatten zeigen kann? Danke!! Liebe Grüße in den Morgen, Nicole

  • Antworten Karen Heyer

    Liebe Nicole,
    nun werd ich ganz rot vor lauter Gartenlob 🙂
    Das mit dem Teich war beim Bau 1991 mein erster Gartenwunsch, hielt 16 Jahre trotz falscher Bauweise irgednwie durch. Dann ein paar teichlose Jahre und ich merkte, ohne Teich will ich nicht. Nun ist wieder einer da, juchhu!
    Hier kommt der Link zur Holzwegentstehung:
    http://allegriaslandhaus.blogspot.de/2015/03/auf-dem-holzweg-oder-die-zwangsweise.html
    Liebe Grüße
    Karen

  • Antworten *Garten-Liebe*

    Danke das du uns auf deinem Rundgang durch euren tollen Garten mitgenommen hast. Soviel schön angelgte Beete, ein wunderbar übiger Garten. Auch ich habe in meinen Garten schmudel Ecken…ist halt so.
    Herzliche Grüsse Eveline

    • Antworten Karen Heyer

      Liebe Eveline,
      ohne Schmuddelecke wärs kein Garten, weil nicht darin gearbeitet würde, oder? 😉
      Mal gucken, ob ich die bei Dir irgendwo entdecken kann.
      Liebe Grüße
      Karen

  • Antworten Tatjana Sprenger

    Hallo Karen,
    das hellblaue Gartenhäuschen ist ja toll! Und soviel Platz im Garten für Beete.. Der Knöterich sieht auch toll aus. Bin gespannt, wann meiner mal die Größe erreicht, habe ihn dieses Jahr gepflanzt.
    Sonnige Grüße
    Tatjana

    • Antworten Karen Heyer

      Hallo Tatjana,
      was ich noch mehr brauche, sind Wiesenknöpfe! Habe zwei, aber dieses Jahr waren die nicht der Bringer. Ja, der blaue Pavillon ist unser Schlechtwetterwohnzimmer im Garten.
      Viele Grüße
      Karen

  • Antworten kleiner-staudengarten

    Deinen blauen Gartenpavillon am Teich finde ich wunderschön. Der Knöterich begeistert mich auch, unverwüstlich blüht er wochenlang und dabei steht bei mir relativ trocken. Mittlerweile habe ich drei Sorten gepflanzt, die vierte Pink Elephant hat es leider nicht geschafft.
    Einen schönen Abend, Marita

    • Antworten Karen Heyer

      Liebe Marita,
      das ist interessant. Gemickert hat dieses Jahr – Pink Elephant! Dabei war der mehrere Jahre ein Superhingucker. Hm, mal sehen, was er nächstes Jahr macht.
      Vor dem Pavillon möchte ich noch einen Sitzplatz gestalten.
      Liebe Grüße
      Karen

  • Antworten Sara Mary von Buelsdorf

    Ein schöner Garten, in dem alles vorhanden ist – das sieht nach Fulltimebeschäftigung aus.

    Liebe Grüße
    Sara

  • Antworten Karen Heyer

    Liebe Sara,
    das siehst Du richtig, da geht gut Zeit bei drauf. Aber es ist mein Ausgleich zu täglich 8 Stunden Bürohockerei 🙂
    Lieben Gruß von Karen

  • Antworten Sunny

    Liebe Karen,

    Dein Garten ist wirklich wunderschön ! Das Gartenhaus gefällt mir sehr und der Teich ist toll geworden. Ich hab das Projekt ja auf MSG mitverfolgt – eine Wahnsinnsarbeit, aber es hat sich gelohnt!

    Der Knöterich ist ja klasse! Ich hab im Frühjahr welchen gepflanzt und hab letztens entdeckt, dass er EINE kleine Blüte hatte. Ein kleiner Knopf schwebte über dem Beet – ts… naja, er ist ja noch ein Baby, ich hoffe dann aufs nächste Jahr :-).

    "Im Gemüsegarten experimentiere ich fröhlich und lerne aus Fehlschlägen."
    Da musste ich grinsen, denn da kann ich mich vollumfänglich anschließen. Gerade in diesem Jahr ist so einiges schiefgelaufen. Aber ich sehe es mal positiv, Möhren und dicke Bohnen haben geklappt – auch wenn die Bohnen die Schnecken haufenweise ins Beet gelockt haben. Trotz Schneckenzaun. Dafür klappt es mit dem Kürbis nicht im Gegensatz zum letzten Jahr. Aber es war wohl viel zu lange zu kalt im Frühjahr.

    Deinen Sitzplatz finde ich auch sehr charmant mit den Emailleschüsseln, den Weidenzweigen und dem Korbsessel. Ich mag Rattenmöbel auch sehr.

    Einen schönen Sonntag in Deinem schönen Garten wünsche ich Dir !

    Liebe Grüße aus dem heute verregneten Norden
    Birgit

    • Antworten Karen Heyer

      Das wird schon werden mit Deinem Knöterich, nur Geduld. Zu den Gemüsefehlschlägen: Letztes Jahr hatten wir eine einzige Gurke im GWH, die trug wie blöd aber noch nicht genug für unseren Konsum. Dieses Jahr haben wir 4 Gurken die so gut wie nichts tragen und obwohl es vermeintlich die gleiche Sorte ist, ganz anders aussehen. Die Natur, ein rätselhaftes Wunderwerk 😉
      Liebe Grüße von der (mal wieder) Urlaubsrückkehrerin

  • Antworten Sunny

    Aaaaah…. RattAn meinte ich natürlich !

  • Antworten einfallsReich amy k.

    ein herrlicher spaziergang durch deinen augustgarten 😉 sooooo viele zauberhafte plätzchen!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich 😉
    amy

    • Antworten Karen Heyer

      Liebe Amy,
      an weiteren zauberhaften Plätzchen arbeite ich ständig 😉
      Herzliche Grüße
      Karen

  • Antworten Kathinka

    Liebe Karen,
    Du hast einen so wunderbaren Garten! Ich bin ganz begeistert von Teich und Häuschen. Der Buchsgarten sieht auch herrlich aus und auch Deine tolle Deko ist ganz nach meinem Geschmack. Ich find' einfach alles klasse! Aber zeig doch ruhig mal die anderen Gartenteile…Bin ganz neugierig.
    LG Kathinka

    • Antworten Karen Heyer

      Liebe Kathinka,
      beim Buchsgarten bin ich froh, das er noch vom Pilz verschont wurde. Ja, ich weiß, ich müsste mal mit der Knippse ums Haus rum, um den Rest zu zeigen. Vorher muß ich da aber mal mit dem Grubber ran und auch den Löwenzahn aus dem Pflaster pulen 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  • Antworten Suffershill House

    Hallo Karen,
    mit DEM Garten wäre ich auch mehr als nur zufrieden! Wunderschön! Das ist was, das mir bei meinem "Anwesen" fehlt. Da muss der Hof und die beiden Vorgärtchen leider reichen. Und glaub mir, die Schnecken kommen sogar bis mitten ins Dorf, um meine Pflanzen zu fressen!
    Freu mich auf jeden Fall für dich, dass dein Areal so traumhaft schön und weitreichend ist!
    Liebe Grüße von mir!
    Solveig

    • Antworten Karen Heyer

      Liebe Solveig,
      dafür bewundere ich Deinen wunderschön einladenden Hof. Wir haben nur ne schlichte Einfahrt. Man kann eben nicht alles haben.
      Schnecken, hör bloß auf! Ich hatte in unserer Urlaubsabwesenheit den hungrigen Wespen was Gutes tun wollen und die Falläpfel auf einen Haufen geworfen, damit sie sich daraus bedienen können. Gestern wollte ich Rasen mähen, der Fallobsthaufen wurde also aufgelesen. Die Wespen waren wohl satt, es waren kaum noch welche dran. Dafür Unmengen fetter Nacktschnecken. Ich denke wieder positiv – solange sie an den Äpfeln sitzen, können sie keine Hostas fressen 🙂
      Lieben Gruß von Karen

  • Antworten By Meisje

    Uijuijui, das war ein laaanger Abendspaziergang, und so schön war der! Dein Garten ist absolut wundervoll, er strahlt viel Ruhe aus, besonders die Teichanlage, und die Ecke mit der Gartenlaube … oh du Glückliche, da hast du ein glückliches Stückchen Erde!!! Hab einen heimeligen Abend, von Herzen, dein Meise

    • Antworten Karen Heyer

      Liebes Meisje,
      ja, ich bin auch wirklich dankbar dafür, ein Stückchen zu besitzen, in dem ich herumpusseln kann. Habe ich als Kind schon getan auf unserer Parzelle, die meine Eltern gepachtet hatten.
      Dafür habe ich aber kein Himmelbett 🙂
      Liebe Grüße
      Karen

  • Antworten Frau Sonnenhut

    Liebe Karen,
    die Sonne scheint, aber es ist noch nicht zu warm. Genau die richtige Zeit um sich mal in aller Ruhe in einem Garten umzusehen. Ich bin auch ganz leise, falls ihr gerade heute mal ausschlafen wolltet *zwinker*.

    So, nun bin ich durch (hat etwas gedauert, weil ich manche Stellen mehrfach besucht habe) und bin ganz begeistert von deinem riesigen grünen Reich. Ah, es muss toll sein in solchen Dimensionen planen zu können und nicht warten zu müssen, dass ein paar Pflanzen eingehen um mal was Neues setzten zu können. Der große See, einen extra Gemüsegarten, Obstbäume, so einen dekorativen Holzzaun, Gerätehaus, Gewächshaus…… und alles auf einer ebenen Fläche!!! Du merkst ich bin total hin und weg. Aber ich kann mir gut vorstellen, wieviel Arbeit es auch macht das alles in Schuss zu halten. Da braucht man ja keine anderen Hobbys mehr! Wieviel Quadratmeter sind das denn (damit ich auch richtig neidisch sein kann)?

    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi, die nun etwas feuchte Schuhe hat

    • Antworten Karen Heyer

      Liebe Uschi,
      bin auch froh, das der Garten eben ist. Bis auf ein kleines Gefälle vom Haus zum Teich bzw. zur Straße. In unserer Landschaft (Wildeshauser Geest) hätte ich es allerdings gerne etwas hügeliger aber platt ist eben platt auch drumherum 😉
      Inklusive dem Teil, auf dem das Haus steht, sind es etwas über 900m². Damals hätten mir auch 600 gereicht, nun bin ich froh, 900 zu haben ..und hätte gerne noch mehr, geht aber nicht. Ist wohl auch gut so, denn die Arbeit reicht mir auch so und jünger und fitter werden wir alle leider nicht.
      Liebe Grüße von Karen

    • Antworten Frau Sonnenhut

      Unser Stück ist etwas über 1000 qm, aber da führt die Anliegerstraße mittendurch (man musste es damals komplett kaufen) und unterhalb der geht es erst mal ganz steil runter , dann ein Stück nicht ganz so steil und dann wieder ganz steil bis zur Bundesstraße. Also keinen Nutzen, nur Arbeit. Dafür kann uns keiner die herrliche Aussicht auf den gegenüberliegenden Hang verbauen.
      Jetzt kann ich mir dein Reich besser vorstellen. Von der Fläche her also ähnlich nur glatt *zwinker*. Traumhaft. Ja, mit dem älter (und gebrechlicher) werden, dass muss man schon mit einkalkulieren. Ich versuche jetzt vor dem Haus alles etwas pflegeleichter zu gestalten. Weniger Bewuchs, Boden mit Unkrautflies abdecken und dann Rindenmulch drauf. Den schmalen Streifen zu den Nachbarn will ich dann mit Kies abdecken, dazwischen etwas Buchs oder anders Grün. Ich packe es sonst nicht alles in Ordnung zu halten. Man wird ja auch immer langsamer *seufz*.
      LG Uschi

  • Antworten Renate Waas

    Hallo Karen,
    danke für Deinen Kommentar bei mir! Jetzt hab´ ich doch schon die Hochbeete noch mal anschauen müssen. Klasse sieht es aus bei Dir im Garten und Gemüsegarten!
    Ich hoffe auch noch auf ein 3. Hochbeet … 🙂

    Viele Grüße von Renate

    • Antworten Karen Heyer

      Hallo Renate,
      danke fürs Kompliment 🙂
      Beet Nr. 3 und 4 werden etwas schmaler als die ersten beiden Beete ausfallen. Rechtzeitig geordert, kann ich im Frühjahr die Befüllung vornehmen, freu mich schon darauf!
      Viele Grüße von Karen

  • Antworten August, Du hast mich enttäuscht - Allegrias Landhaus

    […] Jahr war es im August deutlich trockener, wenn man den Fotos aus 2015 im Link Glauben schenken […]

  • Kommentar hinterlassen