Unterwegs

Fotostop-Jogging mit Volldampf

17. Dezember 2015
Am 3. Advent war hier herrliches Wetter, leicht sonnig, fast kein Wind, angenehme Temperaturen.
Momentan nutze ich die Sonntage für einen etwas längerer Lauf bei Tageslicht. Letzten Sonntag sollte die Runde über Heiligenrode, Waldsiedlung Fahrenhorst und Kirchseelte gehen, 13,7 km.

Ich habe eine kleine Knipse mitgenommen um ein paar Eindrücke für Euch einzufangen aus unserer Umgebung.

Los geht es bei Kilometer 1:
Blick auf unser Ortsschild und den Bahnübergang. Wer nun glaubt, wir sind gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden, der irrt. Das ist eine eingleisige Strecke, auf der nur Werkbahnen und der nostalgische Jan Harpstedt verkehren.
Bei Kilometer 2 mäandert der Heiligenroder Klosterbach fotogen vor sich hin zwischen Feuchtwiesen die von Highlandrindern gepflegt werden.

 

 
Wenn ich an diesen Wiesen am Kuhteichweg vorbeikomme, erinnere ich mich jedes Mal an die Jugendjahre auf dem Islandpferdehof in Heiligenrode. Hier rechts standen Mitte der 70-ger Jahre sommers die Pferde, die wir jeden Morgen abholten. Nur eine Trense drauf und rauf auf den blanken Pferderücken. Sattel brauchten wir nicht und Helm war damals noch ein Fremdwort. 😉

 

 

 

Die Kopfweiden werden regelmäßig gepflegt.

 

 
Vor dem Klosterwald Heiligenrode führt eine Holzbrücke über den Bach und eine Bank lädt zur Rast ein.

 

 
Vorbei an der Heiligenroder Kirche…

 

…zur Wassermühle…

 

 

 

 
..Straßenseite wechseln und auf den Teich gucken. Im Sommer stehen dort lustige wasserspeiende Skulpturen. Jetzt werden sie durch die Schwäne vertreten.

 

 
Die nächsten Kilometer sind dann nicht mehr so fotogen. Hier mein  langer Schatten am Kätinger Mühlenweg mit Blick auf die Grünannahmestelle mit Biogasproduktion

 

 
Der Unterstand wurde von netten Zeitgenossen farblich „verschönert“.
Blick über den Winterraps Richtung Windräder Groß-Mackenstedt.

 

 
Immer noch Kätinger Mühlenweg (lang!!!), jetzt aber in der Fahrenhorster Waldsiedlung und bergan.

 

 
An der Schranke hat man die Steigung fast geschafft und darf zur Belohnung durch einen lichten Wald laufen.

 

 
Bald geht es wieder bergab…

 

Unten angekommen wundert man sich vielleicht, warum der Wald gegenüber auf einem eckigen Hügel steht. Wir sind in einem Geestgebiet und hier an dieser Stelle wird und wurde seit vielen Jahren Sand abgebaut. Auf den Abbau folgt dann wieder Bewirtschaftung oder Aufforstung, nur der Hügel mit Wald und Anwesen blieb wohl verschont.

 

  

 

und noch mal steinig bergauf!

 

 
aktueller Abbau rechterhand

 

 

 

Von Ferne kann ich ihn hören und zumindest seinen Dampf sehen: Jan Harpstedt, unsere Museumseisenbahn!

 

Da ist er wieder, der Klosterbach, nun aber begradigt

 

 
Kurz schramme ich Kirchseelte, dann geht es über Bürstel Richtung Groß-Mackenstedt zurück.
Neuerdings gibt es hier eine Milchtankstelle.

 

 
Und dann kommt er mir entgegen, unter Volldampf! Habe ich mich gefreut, ihn noch ablichten zu können für Euch!

 

 

 

 

Wenn ich an diesem Findling vorbeikomme, sind es nur noch 1,5km bis nachhause.

 

Durch die Fotostops habe ich die Strecke gut schaffen können, obwohl ich auf dem letzten Kilometer echt keine Lust mehr hatte. Danach habe ich den Rest des 3. Advent ganz zufrieden genossen, im Wissen, was Gutes für mich getan zu haben 😉

Das koennte Dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten Isabell Kruse

    Hallo Karen!

    Das sind wunderschöne Landschaftsaufnahmen…ich liebe solche Fotos…danke fürs teilen hier! Falls wir uns nicht mehr hören, wünsche ich dir und deinen Lieben ein frohes Fest und besinnliche Feiertage! Lieben Gruß aus Plattsburgh und somit der USA, Isa

  • Antworten Petra Wollenberg

    Respekt, liebe Karen , fast 14 km !!!
    Da hast Du ja wirklich was für Deine Fitness getan und dann noch so schöne Bilder mitgebracht. Sehr schöne Umgebung bei Dir und der blaue Himmel , auf den ich momentan so sehnsüchtig warte. Ich habe das Gefühl , es wird überhaupt nicht mehr richtig hell und dann noch 13 Grad. Wo bleibt der Winter ???
    Wünsche Dir frohe Feiertage und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

  • Antworten kleiner-staudengarten

    Alle Achtung bei der gelaufenen Strecke!!! Und so abwechslungsreiche, schöne Eindrücke hast du mitgebracht…die Dampflok hast du super festgehalten.
    LG und einen schönen 4. Advent, Marita

  • Antworten Suffershill House

    Hut ab vor der Strecke! Und was für tolle Motive die gebracht hat! Ist traumhaft deine Bilder zu betrachten! Gut gemacht! Wenn ich so an mir runterschaue sollte ich auch mal wieder mit dem Laufen beginnen… sollte… hab aber noch Ausreden, vor allem vor mir selber.
    Bin stolz auf dich und freu mich schon auf die nächste Tour!
    Liebe Grüße von mir und einen schönen vierten Advent!
    Solveig

  • Antworten Erica Sta

    Richtig nett hier… Das freut mich, dass ich per Zufall hierher gefunden habe!

    Adventselige Grüße von Heidrun aus Augsburg

  • Antworten Mein Fachwerkhäuschen

    Liebe Karen,
    eine ganz schön lange, aber wunderschöne Strecke! Respekt:)Ich selber bin ja eher lauffaul, kann mir aber vorstellen, dass es auch mit dem Fahrrad eine tolle Strecke wär:)
    Viele liebe Grüße, Anke

  • Antworten Kathinka

    Liebe Karen,
    da hast du dir eine sehr abwechslungsreiche Joggingstrecke ausgesucht! Eine schöne Gegend! Mit Kamera bin ich noch nie gelaufen, aber das ist auch schon eine Weile her, inzwischen reicht ja ein Handy..
    Liebe Grüße
    Kathinka

  • Kommentar hinterlassen