DIY Sonst noch

Alte Säcke ;-)

5. Januar 2016
Alte Säcke sind toll. Also Mehlsäcke und Co meine ich jetzt. Sie lassen sich so vielseitig verwenden und ganz anders, als ursprünglich mal vorgesehen.
Das macht sie leider begehrt und damit teuer. Dennoch habe ich einige Exemplare gesammelt, um sie bei Bedarf zu verarbeiten.
Sonntag konnte ich nicht nach draußen, es schneite den ganzen Tag und der Ostwind pfiff ums Haus. Nichts mit Gartenarbeit oder Outdoorsportlichkeiten, da werde ich schnell missmutig.
Also drinnen was Sinnvolles und Schönes machen.
2 alte Stühle, die ich mal günstig ergattert hatte, warteten schon lange auf ein neues Sitzpolster und eine generelle Auffrischung. Außerdem ein dazu passender Sitzhocker, auf den mein lieber Mann (zu ihm später noch was) am Kamin seine Füße bettet.
Ein alter Sack sollte dabei behilflich sein, die Wahl fiel auf diesen hier:
Der sieht nicht nur so neu aus, der ist auch unbenutzt und hat nie Getreide/Mehl gesehen. Nr. 16 aus gleichem Haus habe ich auch noch gebunkert. Er war der Einzige, der genau richtig in der Breite ausfiel, beide Streifen sollen später einigermaßen symmetrisch auf dem Polster erscheinen.
80 Jahre nach der Herstellung machte ich mich an das partielle Auftrennen/Aufschneiden. Junge , Junge, die sind aber unkaputtbar vernäht worden. Damit habe ich die meiste Zeit verbracht.
Aber zunächst mal die Vorher-Bilder:
oben das Fuß“bett“, unten ein Kandidat mit teddyfellähnlichen Bezug. Darunter war ein alter sehr verschlissener Originalbezug in bleichrot.

 

 

Ebenfalls rotverschlissen bezogen war das hier bereits nackte Sitzkissen des zweiten Stuhles.

 

 

Bevor ich das zugeschnittene Sackleinen festgetackert habe, wurde noch etwas Polsterwatte auf den Sitzflächen für die Bequemlichkeit verteilt.
Ursprünglich war die Idee, Stühle und Hocker anzumalen, inzwischen habe ich mich dagegen entschieden. Bei Nichtgefallen kann ich das immer noch nachholen. Etwas Möbelauffrischer und sie sehen schon viel besser aus. Hier ganz gut zu sehen, wo ein fertiges und aufgefrischtes Exemplar neben einem nicht behandelten Gestell steht.

 

 

Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden auch wenn es mit der Symmetrie ein wenig hapert.
 

 

 

 

 
Der Teil des Sackes mit der schönen Schrift darauf wird bei Gelegenheit zu einem passenden Kissen verarbeitet, dann ist es perfekt.
Aber dazu habe ich jetzt keine Zeit, denn große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus!
Morgen ist der große Tag eines anderen alten Sackes (das kommt von ihm, nicht von mir!), mein lieber Mann wird 50 Jahre jung! Was bin ich denn dann mit meinen 55 Lenzen?
Ist doch eine schöne Zeitreihe…
1936… die Mehlsäcke
1966… mein Liebster
2016… 50. bzw. 80. Geburtstag 🙂
Da es am Wochenende bei uns daheim eine nette Feier zum runden Geburtstag gibt, kommen die neu erstrahlten Sitzgelegenheiten dann gleich zum Einsatz. Sind übrigens deutlich bequemer, als die 2, die ich vor einem Jahr passend fertiggestellt hatte nur mal so für die Gäste, die hier eventuell mitlesen 😉
Sieht dieser Sportsmann etwas aus, als wenn er 50 wäre?
Herzlichen Glückwunsch mein Schatz, von Dir kann sich so mancher Couchpotatoe eine Scheibe abschneiden!! (Ich mir auch…)

Das koennte Dir auch gefallen

32 Kommentare

  • Antworten Petra Wollenberg

    Na dann meine herzlichsten Glückwünsche an und zu den alten Säcken, liebe Karen ;-))
    Ist ja wirklich sportlich , dein Gatte – Respekt !
    In den Club werden der Lieblingsgatte und ich in diesem Jahr auch eintreten – tja 66er Jahrgänge. Deine Stühle sind richtig toll geworden. Ich wünsche Euch eine schöne Feier und Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    • Antworten Karen Heyer

      Na Petra, dann habt Ihr ja dieses Jahr auch noch Feiern ausstehen :-)Ich bin vor 5 Jahren drum herum gekommen, ich wurde kurz vorher geheiratet, da war die Party groß genug 😉

  • Antworten Angelika Leśniak

    Hoch sollen sie leben, allesamt, liebe Karen.
    Ein wunderschönes Fest und euch beiden ein wunderschönes 2016,
    Angelika

  • Antworten Margeraniums Gartenblog

    Die Stühle sind richtig toll geworden! Ich habe ein paar alte Kartoffelsäcke. Die verwende ich als Winterschutz für meine Kübelpflanzen!
    Glückwunsch an den sportlichen Gatten!
    Viele Grüße von Margit

  • Antworten DoMis Garten

    Hallo Karen, gleich zwei Mal wow, – zu den Stühlen und zu deinem sportlichen Gatten 🙂 Ich wünsche dir und euch ein wundervolles und glückliches neues Jahr! Und eine schöne Geburtstagsfeier, herzlichen Glückwunsch!
    Ganz viele winterliche Gartengrüße,
    Doris

  • Antworten Isabell Kruse

    Hallo Karen!

    Ich liebe ja vorher/nachher Bilder und finde die neuen Bezüge aus den alten Säcken echt mega toll…da hast du aber Glück gehabt unbenutzte Säcke zu finden…dein Mann ist ja ein sportlicher Typ…Wow…ich bin ja so ein Sportmuffel…außer dreimal am Tag laufen mit dem Hund schaffe ich nicht viel…aber das ist ja besser als gar keine Bewegung uns wir gehen immer große Runden…happy Birthday dann und eine schöne Feier…drück dich fest…

    Lieben Gruß

    Isa

  • Antworten Sunny

    Liebe Karen,

    ich bin begeistert, das ist richtig toll geworden ! Stühle und Bänkchen sehen sehr gut aus. So ein Bänkchen hab ich hier auch noch stehen. Ist das schwer, das selber neu zu beziehen oder schaffe ich das auch ? Hab ich noch nie gemacht…

    Herzlichen Glückwunsch an Deinen Mann, sowohl zur Sportlichkeit als auch zum Geburtstag.

    Liebe Grüße
    Birgit

    • Antworten Karen Heyer

      Birgit, das ist nicht schwer, wenn das Sitzpolster abnehmbar ist wie bei meinen Exemplaren. Schwieriger ist es mit unseren Esszimmerstühlen, da habe ich nach einem Jahr erst 3 Stück fertig, weil die auch einen genähten passgenauen Bezug für die Rücklehne benötigen, bäh, nichts für Miss Ungeduld.

    • Antworten Sunny

      Na, da schaue ich mal. Vielleicht klappt das ja. Wenn ich nicht so viele Projekte hier hätte, seufz. Das DG will fertig gemacht werden, zum Frühjahr brauche ich ein Gewächshaus, und so weiter.

      Naja, eins nach dem anderen…

      Viele Grüße von der anderen Miss Ungeduld 🙂

  • Antworten Teacup-In-The-Garden

    Das hast du aber gut gemacht! Die Stühle und der Hocker sehen toll aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

  • Antworten Mein Fachwerkhäuschen

    Liebe Karen,
    herzlichen Glückwunsch an deinen Mann und herzlichen Glückwunsch an dich: die Stühle sind Klasse!!! Ich hab schon öfter auf Flohmärkten Ausschau nach solchen Säcken gehalten…bisher ohne Erfolg. Aber was nicht ist, kann ja noch werden:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    • Antworten Karen Heyer

      Liebe Anke,
      einige habe ich aus ebay bekommen aber günstig waren sie nicht.
      LG Karen

  • Antworten Hillside Garden

    Wunderbar – deine neuen Stuhlbezüge. Es war mir klar, dass du mit alte Säcke welche aus Stoff meintest!;)

    Sigrun

    • Antworten Karen Heyer

      Och Sigrun, das Doppeldeutige kam mir spontan in den Sinn als mein Mann vor 2 Tagen sagte "dann bin ich ein alter Sack" Und schon war die Idee in meinem Kopf..mit den Mehlsäcken 😉

  • Antworten Kathinka

    Eine SuperIdee! Ganz große Klasse! Die Stuhlpolster sehen wirklich toll aus. Ich habe noch Kaffeesäcke, die ich eigentlich als Wintertschutz für meine Kübelpflanzen verwenden wollte, mir dann aber zu schade waren. Vielleiocht mache ich da mal ähnliches draus…Glückwunsch auch an den sportlichen "alten Sack"
    Kathinka

    • Antworten Karen Heyer

      Die Kaffeesäcke sind für gewöhnlich aus Jute und deutlich grober. Die eignen sich aber prima z.B. für eine Outdoorsitzgelegenheit! Habe ich kürzlich gesehen: Schaumstoffblocks zugechnitten, Kaffeesack drüber und fertig ist das Bankpolster oder auch einfach auf einer Palette 🙂

  • Antworten kleiner-staudengarten

    Hallo Karen, die Stühle sehen umwerfend aus…Glückwunsch zu dem tollen Ergebnis!!! Meine Kaffeesäcke warten schon lange auf ihre Bestimmung zu Gartenbankkissen verarbeitet zu werden… naja noch ist Gartenpause und Zeit. 😉
    An deinen sportlichen GG einen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
    LG Marita

  • Antworten Suffershill House

    Karen, ich liiiiebe alte Säcke! Da kann man so tolle Sachen draus machen (Maluntergrund, Kissenbezug, etc.). Sesselbezug ist noch besser. Hatte vor langer zeit mal einen ollen Stilmöbel-Sessel auf dem Sperrmüll gefunden, der noch immer unbearbeitet und ohne sinnige Idee bei mir rumdümpelt. Das ist dank dir jetzt Geschichte! Werde es auch mal mit Sackbezug für ihn versuchen!
    Liebe Grüße und Kompliment an deinen Schatz!
    Solveig

    • Antworten Karen Heyer

      Siehste, nun konnte ich Dir noch eine Idee liefern. Ran an den Sessel, der Winter ist noch lang 😉

  • Antworten justys

    Oh gute Arbeit meine Liebe! Was 50??? Nee einfach nur knackig dein Menne?
    Weiter so nur so sieht man mit 60 noch mehr als passabel aus gell!
    Liebe grüße
    Justys

  • Antworten justys

    Oh gute Arbeit meine Liebe! Was 50??? Nee einfach nur knackig dein Menne?
    Weiter so nur so sieht man mit 60 noch mehr als passabel aus gell!
    Liebe grüße
    Justys

  • Antworten Anette Ulbricht

    Eine gute Idee, um Säcke zu verwenden.
    Ich habe noch ein paar Kaffeesäcke im Keller, für die mir eine gute Idee fehlt.
    LG Anette

  • Antworten Rostrose

    Liebe Karen,
    du hast mir heute ein paar Lachfalten dazugezaubert! Zuerst "Also Mehlsäcke und Co meine ich jetzt." … und dann auch noch "Morgen ist der große Tag eines anderen alten Sackes" *ggg* Da musste ich erst mal tief durchatmen, bis ich dann las, dass der Ausspruch von ihm selbst kommt ;o)) Also nein, er sieht keineswegs wie ein alter Sack aus, sondern sehr sportlich! Und ich gratuliere ihm sehr zum Geburtstag! Und zu dir gratuliere ich ihm natürlich auch, denn – aber HALLO – die alten (Mehl)säcke hast du ja wirklich großartig verarbeitet! Das macht mir zwar ein schlechtes Gewissen, denn ich habe seit JAHREN einen zu verschönernden Stuhl hier rumstehen (und den Stoff dazu in einem Schrank gebunkert… allerdings ist der Stoff nicht so schön wie deiner, vermutlich kann ich mich DESHALB nicht zu der Arbeit aufraffen. Und wegen der Polsterernägel…)) – aber außerdem bin ich voller Begeisterung und Bewunderung. ECHT TOLL GEWORDEN!!! Und ich habe auch gleich eine Bitte an dich. Aber ich fange besser mal von vorne an:
    Also, ab 15.1. startet bei mir eine neue Bloggeraktion, bei der es um Achtsamkeit, Nachhaltigkeit, Lebensqualität geht, ums Selbermachen und Aus-alt-mach-neu – also um Themen, die auch bei dir immer wieder auftauchen – und heute gibt's dafür schon mal eine Vorankündigung. Würde mich freuen, wenn du da das eine oder andere Mal mitmischen würdest – UND wenn du dieses Posting dann am 15. bei mir verlinkst (bitte, bitte vormerken!)
    (Ich wäre dir übrigens auch seeeehr dankbar, wenn du diese Aktion bei deiner Leserschaft ein bisserl bewerben könntest – vonwegen "weitere Kreise ziehen" – ist schließlich ein Thema, das uns alle angeht und das jede erdenkliche Unterstützung benötigt…)
    Alles Liebe und schon mal ein wunderschönes, angenehmes, gemütliches oder bewegtes Wochenende!
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/a-new-life-bald-gehts-los-mit-der-neuen.html

    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

  • Antworten Doris M.

    Tolle Idee – sieht klasse aus!!! In der Landlust war mal eine Schneiderin, die aus alten Mehlsäcken Jacken geschneidert hat . . .
    Gruß Doris

  • Antworten einfallsReich amy k.

    glückwunsch zu allen deinen in jeglicher form wunderbaren alten säcken 😉
    herzlichste grüße & wünsche an dich 🙂
    amy

  • Antworten Villa Türmchen

    Liebe Karen,
    die Stühle sind klasse geworden.
    Schöne Idee, die alten Säcke zu nutzen.
    Ich hab dich grad bei der Isa entdeckt.
    Schöner Blog – komm jetzt des öfteren vorbei.
    Ganz lieb, Jana

    • Antworten Karen Heyer

      Liebe Jana,
      da bedanke ich mich bei Dir und bei Isa und gehe Dich besuchen 🙂
      Liebe Grüße
      Karen

  • Antworten angelface

    phantastisch – einfach nur Toll allein die Idee alte Säcke dazu zu verwenden – Mega…dann auch nicht unbenutzte zu finden – einfach nur Glück, sie uns zu zeigen – Toll, sehr schöne Handarbeit, sie spornt an!!!
    alte Säcke sollte man eben nie wegwerfen sondern umfunktionieren um sie anderswo einzusetzen, (gilt natürlich nicht für den Sportlichen der bei dir so hoch im Kurs steht, was ich absolut verstehen kann, lacht Angel
    schöner beitrag den ich hier bei Rostrose gefunden habe!….

    • Antworten Karen Heyer

      Freut mich, das Dir mein Beitrag gefällt 🙂 Gestern habe ich 2 Jute-Kaffeesäcke entfremdet und mein armes Olivenbäumchen damit eingehüllt. Das arme Ding friert draußen bei minus 7… Und nun gehe ich Dich mal besuchen 🙂

  • Antworten ela

    Ich habe gerade bei Traude deine Beitrag entdeckt und finde die Idee mit den alten Säcken super. Vorallem weil ich auch finde, dass die einen besonderen Charme haben. Leider konnte ich noch nie günstig welche wo ergattern.
    Liebe Grüße Ela

  • Antworten Hof 9

    Das kann ich nur bestätigen. In meiner Küche hängt ein großes Bild. In ihm schmückt ein alter Sack mit Familienaufschrift den Essplatz. Sehr schöne Idee. Ich habe noch einige auf meinem Dachboden. ;-). Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. GLG
    Christin

  • Kommentar hinterlassen