Unterwegs

Zimmer mit Aussicht

15. April 2016
Hoffentlich habt Ihr mich noch nicht vergessen, wo ich doch schon so lange keinen Post mehr verfasst habe.
Mitte März hatten wir eine Woche Wanderurlaub auf Mallorca geplant. Weil wir dieses Mal keinen Mietwagen wollten (mein Mann hatte sich gewünscht, NICHT Autofahren zu müssen), hatten wir uns für ein Hotel in zentraler Lage in Palma entschieden, toller Blick auf Hafen und Kathedrale inbegriffen. Letzteres sollte sich noch als sehr kluge Entscheidung herausstellen.
Ach, was ging das gut los. Entspannter Mittagsflug ab Bremen, netter Taxifahrer bringt uns zum Hotel, Hotelpersonal super freundlich, schönes Zimmer in der obersten Etage und alles rundum prima. Das Hotel ist in den öffentlichen Bereichen mit vielen wunderschönen alten Möbeln eingerichtet, ein Traum für die, die es mehr gediegen und nicht so modern kalt mögen!
Vorm Hotel an der Promenade ist eine Bushaltestelle und an der Zufahrtsstraße von hinten fahren gleich mehrere Busse. Perfekt, wenn man ohne Auto ans Ziel kommen möchte.
Am Sonntag enterten wir nach opulentem Frühstück mittags den Bus und fuhren gen Paguera. Von dort wanderten wir über Cala Fornells mit Abstecher zur Caló des Monjo bis zum Cap d’Andritxol. Die Wanderung hatten wir 2014 bereits gemacht und  deshalb war sie dieses Mal unser Einstieg. Allerdings war es bedingt durch den Sonntag sehr voll in der Bucht.
 
 

 

 
Das mit dem „Nudist Beach“ ist neu. Vor zwei Jahren warnte uns dort eine Aufschrift vor nuklearem Material 😉

Unten die Mauer und der Zaun sollten das Anwesen abtrennen, das Claudia Schiffer sich einst gekauft hat. Es gab Proteste, das Meer muss auf Mallorca für alle frei zugänglich sein. Nun, Claudia verzog sich wieder.

 

Abends gab es noch einen Snack im Hotel und ein Glas Vino rosso in der Hotellounge (den traumhaft schönen alten Wandbehang hätten wir am Liebsten eingepackt!) und so hätte es bleiben können. Mitten in der Nacht wache ich auf mit Hustenattacken und bin von jetzt auf gleich völlig verschleimt. Der Atem rasselt, ich weiß nicht, wie herum liegen, schnarche und huste abwechselnd, störe den Mann und bin kreuzunglücklich. Dazu friere ich unter den dünnen Laken, hole mir den Bademantel als zusätzliche Decke. Muss das jetzt sein? Über ein Jahr keinerlei Infekt und nun ausgerechnet hier und jetzt so etwas 🙁
Das Montagsfrühstück schmeckt mir nicht mehr, trotzdem halten wir an unserem Plan fest, eine Wanderung von Esporles zum Landgut La Granja und von dort über den alten Postweg nach Banyalbufar. Ich ahnte schon, das es mir in den kommenden Tagen noch schlechter gehen wird und es dann mit Wandern gar nichts mehr wird. An dem Montag ist es eher bedeckt und ich friere trotz angemessener Kleidung so vor mich hin.
 
Ich habe beim Wasserfall mit der Belichtungszeit gespielt, einmal länger (fliessend) und einmal kurz (eingefroren).

Im Inneren von La Granja:

Färberstube und Gesellschaftszimmer

 

 

 

Bügelzimmer? und nachgebautes Theater in Megapuppenstubengröße

 

 

 
Na wenn diese Badestube nicht shabby ist, weiß ich auch nicht!

 

Die Bibliothek /Lesezimmer fand ich beeindruckend

 

Sehr pfiffig, wenn man sich in der Gesellschaft langweilt, werden die Billardqueues rausgeholt.

 

Die Küche hat mich schon begeistert, als ich vor ca. 13 Jahren das erste Mal hier war.
 
 

 

 
Vor diesem Tor auf halber Strecke habe ich den Fotoapparat eingepackt, ich war fröstelnd genug mit mir selber beschäftigt.

 

Abends hole ich aus dem Supermarkt gleich am Hotel ein Packung Meersalz und Eukalyptusbonbons, durch Gurgeln mit Salzwasser versuchen wir beide, zumindest die gleichzeitig auftretende Halsentzündung zu bekämpfen. Dazu allgemeines Unwohlsein und immer knapp am Fieber vorbeigeschrammt. Dienstag liege ich flach im teuren Hotelkrankenbett, am Mittwoch mein Mann, na prima.
Immerhin wohnen wir nicht in der Einöde und genießen, so der Zustand es zulässt, den Aufenthalt auf unserem Balkon des Zimmers mit genialer Aussicht 🙂
Besonders abends ist die Veränderung durch das abnehmende Licht bis hin zur im Dunkeln dann voll illuminierten Kathedrale fantastisch!
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Am Mittwoch raffe ich mich für 2 Stunden zumindest zu einem Fotorundgang in die Altstadt auf, Donnerstag und Freitag machen wir Busausflüge mit wenig Laufen, nur ein bisschen Gucken.
Schade – aber das Hotel war schön und wir waren dort bestimmt nicht das letzte Mal.
Wieder zuhause folgen 2 weitere Wochen Bronchitis mit Antibiotika und anderen Geschützen, in der 3. Woche schleppe ich mich wieder zur Arbeit und bekomme dann noch eine normale Erkältung hinterher. Nun bin ich die 5. Woche nicht gesund, so hatte ich mir das Frühjahr nicht vorgestellt.
In diesem Zustand hatte ich absolut keine Lust auf einen neuen Post, habe auch kaum andere Blogs besucht geschweige denn kommentiert. Das soll sich ab jetzt wieder ändern und ich möchte bitte nächste Woche wieder ganz gesund sein. Liebes Universum, bitte trag Dir das mal so ein, danke schön 😉

Das koennte Dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten Erica Sta 15. April 2016 at 15:26

    Interessanter Reisebericht mit guten Tipps…. Ansonsten: Gute Besserung!
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    • Antworten Karen Heyer 15. April 2016 at 18:13

      Danke Heidrun, Unkraut vergeht hoffentlich nicht 😉

  • Antworten Villa Türmchen 15. April 2016 at 21:47

    Oh jeh, das ist ja schade.
    Krank im Urlaub, das muss man nicht haben.
    Ich habs auch über die Ferien mit mir rumgeschleppt.
    Wie schön, dass du uns dennoch so fantastische Bilder schickst.
    Eine Einladung auf jeden Fall.
    Im Herbst werden wir ersteinmal La Palma bewandern.
    Da freun wir uns jetzt schon drauf.
    Bis dahin muss das Türmchen schön sein.
    Gute Besserung weiterhin, Jana

  • Antworten Sigrun Hillsidegarden 16. April 2016 at 05:17

    Schade, aber nicht mehr zu ändern. Deine Impressionen beeindrucken mich sehr. Ich hoffe, du hast dich bald wieder berappelt – gute BEsserung und ein schönes Wochenende!

    Sigrun

  • Antworten Margeraniums Gartenblog 16. April 2016 at 06:06

    Das braucht natürlich kein Mensch… krank im Urlaub!!!! Trotzdem hast Du uns ganz wundervolle Bilder mitgebracht!
    Ich drücke die Daumen, dass sich die Erkältung jetzt aber endgültig verzieht!!!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

  • Antworten Sunnys Haus 16. April 2016 at 07:25

    Liebe Karen,
    schön, dass Du wieder da bist, hatte Dich schon vermisst ! Wie schade, dass Du ausgerechnet im Urlaub krank warst. Ich hoffe, Du erholst Dich jetzt schnell wieder.
    Sehr schöne Bilder hast Du trotzdem mitgebracht, die Aussicht war ja wirklich beeindruckend !

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Antworten DoMis Garten 19. April 2016 at 20:21

    Hallo Karen, deine Urlaubsimpressionen sind toll und sehr vielfältig! Ich hoffe, dir geht es nun schon wieder besser und dass du das Frühjahr endlich genießen kannst.
    Ganz viele schöne Grüße, Doris

  • Antworten Palma und Valldemossa - eine Urlaubsnachlese - Allegrias Landhaus 18. März 2017 at 15:33

    […] wundervollen Insel Mallorca. Eigentlich sollte es ein Wanderurlaub werden aber dann passierte das: Zimmer mit Aussicht Da an Montagen bei den Bloggern immer ein wenig Flaute herrscht, habe ich beschlossen, […]

  • Kommentar hinterlassen