Unterwegs

Porto im Winter – Sunday Inspiration

11. Dezember 2016

 

Genervt von der grauen Tristesse packt uns regelmäßig im Winter das Verlangen, der nassen Kälte zu entfliehen. Sinnvollerweise hebt man sich das Bedürfnis bis ins Frühjahr auf, man kann aber auch von November bis Januar entfliehen ohne ganz lange fliegen zu müssen.Vor genau 6 Jahren verschlug es uns auf einen Kurztrip nach Porto, es muss ja nicht immer Lissabon sein.

Es sei verraten, warm war es nicht aber sehr schön und interessant. Auf den anderen Seite des Douro liegen die Portweinkellereien, eine Besichtigung können wir sehr empfehlen. Der Genuß von Bacalhau (Stockfisch) ist sicher nicht jedermanns Sache, uns hat es geschmeckt. In Porto gibt es eine alte Straßenbahn ähnlich wie in Lissabon. Mit dem Bus kann man bis ans sturmgepeitschte Meer fahren, herrlich! Unvergessen bleibt uns aber das Unwetter mit Starkregen, das für einen gehörigen Stromausfall sorgte. Die U-Bahn fuhr zwar noch, die Stationen lagen aber gespenstisch im Dunkeln. Unser Hotel ragte wie ein beleuchteter Fels in der Brandung aus einem komplett verdunkelten Stadtteil dank Notstromaggregat. Diesem trauten wir aber nicht und liefen stattdessen per Treppe ins 9. OG zu unserem Zimmer. Wir werden Porto ganz sicher ein zweites Mal besuchen!
Verlinkt bei Ines Sunday Inspiration

Das koennte Dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten Bij Jen

    Ein sehr schönes Bild liebe Karen…..
    Dir einen schönen dritten Advent
    Jen

  • Antworten Christel Harnisch

    Wow sehr schön liebe Karen! ♥ Hab noch einen schönen 3. Advent!
    Liebste Grüße
    Christel

  • Antworten Wolfgang

    Liebe Karen,
    das Foto sieht sehr einladend aus und nach Allem, was Du schreibst hört sich das ein wenig nach einem glücklich bestandenem Abenteuer an und mach Lust auf einen Besuch.

    Ich wünsche Dir einen wundervollen dritten Advent.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  • Antworten Sunnys Haus

    Liebe Karen,
    das hört sich nach einer schönen und aufregenden Reise an ! Früher bin ich auch öfter im November oder auch März weiter weg geflogen und konnte so den Winter deutlich verkürzen.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Antworten Rostrose

    Ja, Porto hat uns seinerzeit auch sehr gut gefallen – auch ohne spannendem Stromausfall 😉 Ich würde da ohne weiteres ebenfalls nochmal hinfahren! (Und ich kann das Bedürfnis gut verstehen, zwischendurch mal aus der Kälte entfliehen zu wollen…)
    Herzliche Rostrosengrüße und eine schöne neue Adventwoche,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/12/namibia-teil-2-kalahari-sundowner.html

  • Kommentar hinterlassen