Buchvorstellungen

Frauen und ihre Gärten – Gartengestalterinnen verraten ihre Geheimnisse

28. April 2017

Frauen und ihre Gärten

Als Gartenfreak giere ich stets nach Eindrücken und Anregungen aus anderen Gärten. Dabei gucke ich auch gerne bei den Profis hinter die Kulissen.

Da kommt mir das kürzlich bei DVA erschienene Buch

Frauen und ihre Gärten – Gartengestalterinnen verraten ihre Geheimnisse *

gerade Recht. Ich bedanke mich bei der Random House Verlagsgruppe für die Übersendung.

Die Fotografin Elke Borkowski hat mit der Autorin Kathrin Hofmeister zusammen erneut ein interessantes Buch geschaffen. Ich glaube, es ist das zweite Buch dieses Duos.

14 Gartengestalterinnen aus fünf Ländern kommen hier zu Wort, wobei Deutschland und England hier die stärkste Fraktion bilden mit je 4 vorgestellten Gartenkünstlerinnen.

 

Jeder der vorgestellten Gartengestalterinnen ist ein ausführliches Kapitel gewidmet. Es beginnt jeweils mit einem doppelseitigen Foto aus deren eigenem oder einem von ihnen geschaffenen Garten oder Schaugarten. Dann folgt die Beschreibung der beruflichen und persönlichen Entwicklung der jeweiligen Dame. Die Lebensgeschichte ist ja oft nicht ganz unerheblich für die Berufswahl.  Jede verät einige ihrer „Gartengeheimnisse“, wobei diese sich aus den sehr unterschiedlich gestellten Fragen ergeben.

Bevor weitere Fotos folgen,  gibt es Skizzen oder Pläne zu den Gärten zu betrachten. Der Leser wird etwas gefordert, weil erklärende Fotos nicht parallel vorhanden sind. Generell lässt sich sagen, das vorliegende Werk ist kein Coffeetable-Exemplar welches man mal eben nebenbei durchblättert und nur in schönen Bildern schwelgt.  Nach den Gartenplänen folgen schöne Fotos aus den Gärten mit Erläuterungen. Mir ging es so, das ich nach einmal lesen noch nicht viel verinnerlicht hatte. Ich ackere das Buch jetzt ein zweites Mal durch und beschränke mich auf täglich ein Kapitel zu einer Gartengestalterin.

Meine Favoriten sind unter den deutschen Gartengestalterinnen zu finden. Bei den Engländerinnen gibt es übrigens sogar ein Gestaltertrio. Soll keiner sagen, Frauen können nicht miteinander 😉

Meine Meinung:

Schönes und interessantes Buch für diejenigen, die hinter die Kulissen gucken wollen. Gartenanfänger, die nur erste Anregungen möchten, sind mit diesem Werk vielleicht etwas überfordert. Aber ich weiß, das unter meinen Lesern deutlich mehr Fortgeschrittene als Anfänger in Sachen Garten zu finden sind. 🙂

 

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich in meiner Blogarbeit, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch direkt über Amazon bestellen.

Das koennte Dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten Loretta Nießen 28. April 2017 at 09:34

    Liebe Karen,
    ich mag Gartenbücher und kann einfach nicht genug haben.
    Es kling sehr interessant, so viele verschiedene Gartengestalterinnen und ihre Tipps werden vorgestellt. Es ist spannend hinter die Kulissen blicken zu dürfen.
    Danke für die tolle Buchvorstellung. Das Buch habe ich mir gemerkt und werde es mir bestimmt auch irgendwann schenken.
    Liebe Grüße
    Loretta

    • Antworten Karen 28. April 2017 at 10:29

      Liebe Loretta,
      ich war vorhin gerade „bei Euch“, da haben wir heute wohl den Buchvorstellungstag. Das Problem ist nur, mein Regalplatz ist begrenzt, darum schmeiße ich strikt Wohn- und Gartenbücher raus, wenn der ihnen zugedachte Regalplatz gefüllt ist.
      Ich schenke mir nämlich auch dauernd neue Werke 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  • Antworten beate bahnwärterin 28. April 2017 at 12:25

    ich habe ja eine zeitlang alles verschlungen – bücher, mags, blogs – was mit gartengestaltung zu tun hatte….. dann hab ich gemerkt dass mein eigener garten, durch klima, lage, grundriss und unsere bedürfnisse und möglichkeiten, eben auch ganz eigne gestaltung erfordert. ist schon speziell hier. und so sind nur die konkreten ratschläge übriggeblieben: wie baut man trockenmauern/wege etc., wann was wohin pflanzen, welche pflanzen haben welche bedürfnisse. klar schaue ich mir anderer leute schöne gärten gern an – aber für unser grundstück muss ich mir das konzept schon selbst ausdenken – fertige blaupausen wie „bauerngarten“, teichlandschaft, staudengarten mit schlängelwegen…. funktionieren hier nun mal nicht. 🙂
    xxxx

    • Antworten Karen 28. April 2017 at 14:34

      Ihr habt in der Tat erschwerte Bedingungen. Die Form und Lage des Grundstücks, der Untergrund, das Klima. Da helfen wirklich nur eigene Ideen und vieles geht eben nicht oder anders. Mit unseren platten Ackergrundstück hatte ich dagegen leichtes Spiel. Ich bin aber nicht wie die Gartengestalterinnen im Buch in der Lage, mich in fremde Gärten reinzudenken und dafür Ideen zu entwickeln. Da bin ich schon froh, das ich das daheim nach vielen Jahren hinbekommen habe 😉
      xxx

      • Antworten beate bahnwärterin 29. April 2017 at 09:18

        na dafür dass du dich nicht in andere gärten reindenken kannst 😉 haste ja ziemlich gut erfasst was hier an der bahn die schwierigkeiten sind – und das nur von fotos! ich glaub schon dass du mit etwas übung auch anderer leute grundstücke gestalten könntest! die damen im buch kochen auch nur mit wasser!
        2. karriere? ;-D
        xxxxx

  • Antworten Jutta 28. April 2017 at 16:16

    Hallo liebe Karen,
    nein das mit dem Browser hat mir noch niemand zurückgemeldet.
    Aber danke für die Info. Ob ich daran etwas umstellen kann, weiß ich leider nicht.
    Freue mich seeeeeeeeeeeeeeehr dass du jetzt bei mir kommentieren kannst.
    Ich selber liebe ja auch Buchvorstellungen.
    Unser Garten liegt heute unter einer dünnen Schneeschicht versteckt.
    Die Tulpen tragen weiße Mützen!!!

    Herzliche Grüße
    Jutta

    • Antworten Karen 28. April 2017 at 19:18

      Liebe Jutta,
      ich habe mit Schreck gesehen, das teilweise schon wieder Schnee gefallen ist. Ich finde, das reicht jetzt, auch wenn die Tulpen das gut wegstecken. Und ich komme Dich zukünftig eben über Chrome besuchen. Bei dem Blog von Frau Frida -Nicole, habe ich das gleiche Problem festgestellt.
      LG Karen

  • Antworten Sara - Mein Waldgarten 15. Mai 2017 at 15:31

    Witzig, so geht es mit mir Pflanzen auch – Kleider brauch‘ ich nicht! 🙂
    Wenn ich mal in die Bücherei komme, werfe ich auch mal einen Blick in das Buch. Hört sich interessant an. Anschaffen will ich mir nicht mehr so viele Bücher, ich baue ja meine Bestände immer noch ab, es wird mit der Zeit alles zu viel. Wir werden uns sicher irgendwann mal verkleinern, das muß man im Auge haben, man wird nicht jünger …

    Alles Liebe
    Sara

    • Antworten Karen 22. Mai 2017 at 14:17

      Ich bin streng mit mir. Für Garten- bzw. Wohnbücher habe ich bestimmte Regale. Kommt was Neues, muss ein anderes Exemplar weichen 🙂

  • Antworten Urte 21. Mai 2017 at 11:42

    Liebe Karen,
    das Buch ist bestimmt total interessant!
    Ich find es immer toll von anderen Erfahrungen zu lesen 🙂
    Hab einen wunderschönen Tag und
    liebe Grüße von Urte

  • Kommentar hinterlassen