Unterwegs

Pflanzenmarkt am Rhododendronpark Bremen

24. Mai 2017

Im Beitrag Morgenrunde hatte ich einen Bericht versprochen.

Der Rhododendronpark Bremen

ist nicht nur zur Blütezeit von Rhododendron und Azaleen einen Besuch wert. Es gibt dort viel zu entdecken und man sollte den Fotoapparat nicht vergessen. Übrigens, Profifotografen benötigen dort eine Erlaubnis zum Ablichten!

Am vergangenen Wochenende zog es mich dorthin. Der Grund war der zweimal jährlich stattfindende Pflanzenmarkt. Dieser ist stets gut sortiert und die Aussteller kommen in der Regel jedes Jahr wieder. So kann man sich schon darauf freuen, bei einen bestimmten Züchter oder Anbieter ein besonderes Schätzchen ergattern zu können.

Ihr wollt wissen, wer da Aussteller war im Mai 2017? Bitte schön:

Aussteller Pflanzenmarkt

Aussteller Pflanzenmarkt

Nachdem ich glücklich einen Parkplatz in nicht allzu großer Entfernung gefunden hatte, ging es los. Den Park und den Pflanzenmarkt kann man kostenlos besuchen, der Besuch der angeschlossenen Botanika hingegen ist mit Kosten verbunden.

Eingang zum Pflanzenmarkt

Eingang zum Pflanzenmarkt

In früheren Jahren habe ich auf solchen Märkten alles gekauft, was mich ansprach. Davon habe ich inzwischen Abstand genommen. Übers Jahr notiere ich mir Pflanzenwünsche und habe dann bereits die Vorstellung, für welchen Standort ich die jeweilige Pflanze haben möchte. Mit dieser Liste im Gepäck ziehe ich los. Das bewahrt mich vor Fehlkäufen und schont den Geldbeutel. Da die Liste sich in meinem Notizbüchlein befindet und ich nur mit kleiner Handtasche unterwegs war, hatte ich die Liste abfotografiert.

Wunschliste

Wunschliste

Hat sich als nicht besonders praktisch erwiesen, die Pflanzenstände nach den Wunschpflanzen zu untersuchen, während man das Foto am Smartphone betrachtet. Nächstes Mal habe ich wieder einen simplen Zettel dabei, dem es egal ist, wenn er schmuddelig wird von meinen feuchten Erdfingern. 😉


 

 

 

 

 

 

 

Auch nicht Pflanzliches gibt es zu kaufen.

In einem der Gewächshäuser werden Kaffee und Kuchen gereicht, man kann sich mit Prospekten und anderen netten Dingen versorgen. Letztes Jahr habe ich dort Olivenkonfitüre gekauft.

Deko im Eingang

Deko im Eingang

Nach meiner Kaffepause dort musste ich mal zur Toilette, die sich im Restaurant „Blooms“ bei der Botonika befindet. So kam ich wenigstens noch in den Genuß einiger anderer Ansichten aus dem Park. Für einen ausgiebigen Parkbesuch hatte ich leider keine Zeit.

Zurück zu den Verkaufsständen…und endlich landete ich den ersten Treffer. Beim Garten Moorriem erstand ich Phlomis tuberosa ‚Amazone‘ . Als besonders empfahl man mir dort die Phlomis samia, das Samos-Brandkraut. Ausnahmsweise durfte sie mitkommen, obwohl sie nicht  der Liste stand. Wenn die Verkäufer schon informative Schilder basteln, darf man das auch gerne im Bild festhalten:

Phlomis tuberosa Amazone

Phlomis tuberosa Amazone

Des weiteren konnte ich bei anderen Anbietern das gewünschte Geum Rivale für den Ufergraben am Teich, Helleborus foetidus und die imposante Ligularia ‚Zepter‘  erweben. Entgegen meiner Notizen ist sie nicht in Teichnähe sondern in eine halbschattige Ecke hinterm Gemüsegartenzaun gewandert. Dort hatte ich eine endgültig dahingeschiedene Hortensie Annabelle ausgegraben. Die kommt mir nicht wieder in den Garten, die arg hängenden Blütenbälle sind nicht meins. Auf  die Zepterblüte freue ich mich schon. So soll das bestenfalls aussehen:

Ligularia Zepter

Ligularia Zepter

Die Zypressenwolfsmilch, die hier nun im Splitt sitzt, musste auch noch mit.

Euphorbia cyparissias

Euphorbia cyparissias

Egal, ob nun gerade ein Pflanzenmarkt dort ist oder nicht, den Besuch im Rhododendropark Bremen kann ich nur empfehlen

Kauft Ihr Pflanzen nach Liste oder geht Ihr nach Lust und Laune vor?

Verlinkt bei Loretta & Wolfgang im Fachwerkhaus im Grünen und beim Raumseelensonntagsblatt.

Das koennte Dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten beate bahnwärterin

    danke für den report!!
    ich bin ja eher der listentyp – aber ich muss ständig mit den unbestellten pflanzen dealen die der BW nach lust und laune anschleppt…. ***roll augen**** keine ahnung vom gärtnern aber einen lockeren geldbeutel. konnte letztens gerade noch eine kletterrose verhindern – der platz für den rosenbogen wird nämlich noch gebraucht als zufahrt für den bau der sandsteinterrasse. aber am beispiel der beim kläranlagenbau überfahrenen – weil ungeplant gepflanzten – clematis konnte ich illustrieren dass es eine blöde idee ist. wird nur leider nicht vorhalten…..
    seufz******
    😉
    xxxxx

  • Antworten kleiner-staudengarten

    Hallo Karen,
    Pflanzenmärkte sind doch immer verführerisch… aber je weniger Platz die letzten Jahre in der Rabatte ist, desto gezielter kauf ich ein. In Appeltern kam die gewünschte Cimi, Persicaria Blackfield und außerplanmäßig Red Baron durch Inspiration 😉 – als Pflanzbeispiel mit blauem Geranium – mit. Vom Garten Moorriem bin ich begeistert und der ist total sehenswert, hab von unserm Besuch auch berichtet. :-).
    Viele liebe Grüße, Marita

  • Antworten Loretta Nießen

    Liebe Karen,
    Du hast bestimmt einen tollen Tag gehabt. Ich besuche Pflanzenmärkte sehr gerne, und ich freue mich schon jetzt, dass wir einen im Schlosspark Dick besuchen werden. Wenn man so viele Pflanzen im Angebot sieht, ist es schwer eine richtige Entscheidung zu treffen. Deswegen, finde ich, ist es besser eine Liste von Pflanzen dabei zu haben. Aber auch das kann manchmal nicht von unnotwendigen Käufen abhalten.
    Liebe Grüße
    Loretta

  • Antworten fim.works

    Ich habe mir eine Liste geschrieben, aber danach gekauft habe ich nicht wirklich … Meist landet im Wagen, was mir gefällt. Vielleicht sollte ich meine Taktik mal überdenken 😉
    Ein toller Markt, da wäre ich auch fündig geworden!

    Bist du am Mittowch mit dem Brotkauf ausgekommen, war genug reif im Garten? Ich hatte heute auch nicht frei, aber so ein Brückentag geht doch immer fix um, nicht wahr?

    Hab ein feines Wochenende … liebe Grüße, Frauke

  • Antworten Wolfgang Nießen

    Liebe Karen,
    ein Pfanzenmarkt ist doch immer einen Besuch wert. Wir gehen meistens ohne bestimmte, konkrete Vorstellungen dahin, oft wollen wir auch einfach nur kucken, was aber meistens nicht klappt, irgendeine Pflanze muss dann doch immer mit. Die Idee mit dem Einkaufszettel gefällt mir, das sollte wir auch besser machen.
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  • Kommentar hinterlassen