Buchvorstellungen

Gärten im Alpenraum – eine Buchvorstellung

7. Juni 2017

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Die Amazon-Seite merkt sich genau, was ich so lese und kaufe. Vor einigen Wochen empfahl sie mir

“Die schönsten Gärten im Alpenraum” ,

erschienen im März 2017  beim österreichischen Servus-Verlag, Autorinnen Julia Kospach und Ruth Wegerer.

Wer mich kennt, weiß, das ich am Liebsten im Alpenraum Urlaub mache und dort natürlich gerne Gärten anschaue.  Sogar meine Hostas kaufe ich in Bayern.

Kein Wunder, das ich bei diesem Buch sofort glänzende Augen bekam und es lesen wollte.

Der Servus-Verlag war so freundlich, mir das Buch zur Verfügung zu stellen.  Vielen Dank nach Österreich!

Vorgestellt werden 30 unterschiedliche und sehr individuelle Gartenparadiese. Allerdings nicht nur im Alpenraum, sondern bis tief nach Bayern hinein, z.B. in Franken. All diese Gärten wurden bereits in der Zeitschrift Servus (die ich mir beim Urlaub im Alpenraum durchaus schon gekauft habe) einmal vorgestellt.  Also nicht vom Titel verblüffen lassen.

Für meine Leser musste ich einfach einige Seiten abfotografieren. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das Buch ist ein opulentes Schwergewicht im stattlichen Format 25,1 x 2,7 x 30,7 cm. Leider hat DPD es während des Versandgeschehens wohl einige Mal kräftig auftrumpfen lassen, so das es bei mir zweiseitig gestaucht ankam. Das erkennt man beim genauen Hinsehen im ersten Foto. Hat aber nichts mit der guten Qualität des Buches zu tun.

Auch konnte ich im Gegensatz zu einem Rezensenten bei Amazon keinen unangenehmen Geruch feststellen. Das Buch riecht, wie ein neuer Bildband riechen muss. Für mich ist das ein Wohlgeruch und ich stecke meine Nase wortwörtlich in neue Bücher hinein.

Ein Schwimmteich wie oben im Foto – das wäre unser Traum gewesen. Nun sind wir mit einem kleineren Naturteich sehr glücklich, hier 2 Fotos aus unserem Garten.

 

Jeder Garten wird auf 6 bis 8 Seiten portraitiert, begleitet von tollen Fotos sowie Skizzen oder Plänen der Gärten. Und das ist auch schon mein einziger Kritikpunkt an diesem Werk. Die doppelte Anzahl an Seiten hätte die Möglichkeit einer ausführlicheren Portraitierung ergeben. Aber dann hätte es wohl Band 1 und Band 2 geben müssen. Vielleicht gibt es ja irgendwann noch eine Fortsetzung dieser Reihe? Fische gibt es in unserem Teich nicht, die unten Gezeigten schwimmen im Buch.

An den gezeigten Gärten konnte ich mich gar nicht sattsehen. Solch einen Ausblick hätten wir sehr gerne. Im norddeutschen Flachland ist das leider nicht gegeben.

Wir müssen uns unsere Höhenunterschiede selber graben, zum Beispiel einen Senkgarten, siehe unten.

 

 

Wer ein Geschenk für Gartenenthusiasten sucht, liegt mit diesem schönen Bildband sicher goldrichtig.

Falls sich das Einzugsgebiet für portraitierte Gärten mal bis nach Niedersachsen ausweiten sollten,

freue ich mich über Besuch vom Servus-Verlag in unserem Garten 🙂

Das koennte Dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten beate bahnwärterin

    nun – die hanglage hätte ich hier 😉
    gibt es dinge in dem buch die dich spontan zur umsetzung inspiriert haben? das fände ich nämlich interessant! ich hab mal die idee mit dem dachzigel überm vogelfutterhäuschen direkt aus einer zeitschrift übernommen….. ansonsten noch nie irgendwas passendes gefunden. ausser vll. die anmutung von typisch englischen gärten – diese “gepflegte wildniss”…….
    xxxxx

    • Antworten Karen

      Oh ja, da ist Einiges in den Fotos versteckt, was den Nachbau lohnt! Schau mal aufs Titelbild. Die Gartenpforte mit dem teilweisen Insektenhotelrahmen finde ich super. Dann habe ich noch eine Sichtschutzmauer aus aufgeschichteten alten Dachziegeln gesehen, ebenfalls ein wunderbarer Rückzugsort für viele Insekten. Die Bücher, die nur englische Gärten / Borders zeigen und sonst nichts, gebe ich stets fix weiter. Pflanzen pur ist mir zu wenig.
      xxx

  • Antworten beate bahnwärterin

    ob die insekten das gut finden, wenn ständig einer nah vorbeilatscht am eigenheim – und ausserdem die kaffeetassen aus´m buffet fallen weil wieder jemand die gartenpforte zuknallt???? ;-P
    xxx

    • Antworten Karen

      Bei uns wäre das der selten genutzte Hinterausgang zum Wald. Da gehe nur ich durch und verspreche, nicht zu knallen 😉

  • Antworten Anette

    Hallo Karen,
    wieder stellst du ein interessantes Buch vor.
    Schöne, interessante Gärten sehe ich mir gern an. Ich muss nicht unbedingt etwas zum Nachahmen finden, sondern genieße einfach die Bilderpracht.
    Den Anspruch erfüllt das schön Bebilderte Buch auf jeden Fall.
    Liebe Grüße,
    Anette

  • Antworten Renee

    Liebe Karen,
    eine prima Buchvorstellung von Dir. Ja, Dein Garten wäre auch ein Porträt wert – ich drücke Dir die Daumen, dass er “entdeckt” wird!
    Die Fotos aus dem Buch zeigen viele Details, die inspirieren . Hier lässt sich bestimmt auch in anderen Landschaftsräumen vieles umsetzen. Mein Interesse an dem Buch ist jedenfalls geweckt!
    Danke Dir für´s Vorstellen – ohne wäre mir das Buch bestimmt nicht aufgefallen.
    Für Dich schöne Schmökerstunden im Garten,
    herzliche Grüße
    Renee

  • Antworten Christel

    Oh ich fürchte schon wieder ein Buch ganz nach meinem Geschmack! ♥ Du glaubst nicht liebe Karen, wie lang meine *Muss ich haben* Bücherliste ist…lach….
    Danke für den Tip!
    Liebste Grüße
    Christel

  • Antworten Wolfgang Nießen

    Liebe Karen,
    das wäre auch ein Buch für mich, ich mache auch immer gerne Urlaub in den Alpen. Das habe ich von meinen Eltern geerbt, obwohl ich die Urlaube in Oberbayern als Jugendlicher überhaupt nicht toll fand.
    Ich wünsche Dir einen schönen Freitag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  • Kommentar hinterlassen