Im Garten

Juniblick aus dem Fenster

30. Juni 2017

Ich gestehe, das Hauptfoto für den Juniblick habe ich schon am Montagabend geschossen, weil ich wusste, das wieder Regen kommt. Und Regenfotos sind so fade.

Wie Ihr seht, hat sich der Essigbaum doch noch komplett belaubt und steht in voller Blüte. Wir haben wohl ein männliches Exemplar, sonst wären die Blütenkerzen rötlicher. Die Bienen lieben ihn und es summt und brummt ununterbrochen. Ein wundervoller Bienenmagnet! Aber ausläufertreibend unter bestimmten Bedingungen, davon in einem nächsten Post.

Leider wird uns der Essigbaum in den nächsten Monaten einiges vom Ausblick wegnehmen, aber der Wandel seiner Blätter im Herbst dürfte dafür entschädigen.

Und nun schauen wir gesammelt zurück auf die letzten 6 Monate:

Weil das Licht gerade so schön war, habe ich oben am Fenster noch ein bisschen herumgezoomt und den Blickwinkel verändert.

Die Bienenweide im Abendsonnenlicht.

Die Hostas werden gut vor der Sonne beschützt unter seinem Blattwerk.

Bis zu Pavillon, Gewächs- und Gerätehaus geht unser Blick.

Nach rechts unten gesehen, entdecken wir eine üppig überhängende rote Kletterrose. Sie ist ungefüllt, Ihren Namen kennen ich leider nicht. Könnte „Rotfassade“ sein, die Blüte würde passen.
Zum Abschluß schauen wir noch einmal in die Wipfel des kleinen Waldstreifens hinter unserem Grundstück. Etwas später am Tag ist das Waldleuchten noch viel intensiver. Das entschädigt ein wenig für den nicht mehr vorhandenen Bergkulissenblick (siehe Post Sonntagswanderung), den wir in unserem Urlaub, aus dem wir gerade zurück sind, jeden Tag hatten.
Verlinkt bei Tabea Heinicker und dem 12tel Blick  sowie bei Loretta & Wolfgang im Fachwerkhaus im Grünen.

Das koennte Dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten Loretta Nießen

    Liebe Karen,
    sehr schön sieht Dein Garten aus. Es ist auch was ganz anderes ihn von oben anzuschauen. Ich mache so was Abends öfters.
    Mit Essigbaum habe ich nur sehr schlechte Erfahrungen. Wir kämpfen mit den Ausläufen, die sogar aus dem Garten unseres Nachbars kommen. Diese Ausläufer machen unsere Rosensträucher langsam kaputt. Und wenn wir die Ausläufer beseitigen, wachsen die neuen nach.
    Herzlich Loretta

    • Antworten Karen

      Liebe Loretta,
      der Unsrige war nur zur Beginn stark im Ausläufer treiben, dann war er recht friedlich. Aber dann hat er die Revolution ausgerufen. Das erste Mal nach dem Teichbau in 2014 und nun noch viel schlimmer dieses Jahr, Er treibt wie doof neue Ausläufer, weil ich gekappt bzw. seine Wurzeln verletzt habe. Ich hoffe, das lässt bald wieder nach. Und er kann seine Wurzeln unglaublich weit ins Land schieben, keine Wunder, das der bei Euren Nachbarn rauskommt. Aber ich möchte ihn auf keinen Fall missen. Er ist knorrig im Habitus und eine unglaubliche Bienenweide.
      Herzlich, Karen

  • Antworten beate bahnwärterin

    schön dass du wieder da bist!
    so ein grosser baum ist schon sehr dominierend. wir haben ja eine kleine eiche vorgefunden als wir hier einzogen – von wegen eichen wachsen langsam! 😀
    aber nun ist sie mal da und ich hab mich bei der gartenplanung drauf eingestellt. irgendwann kommt ein sitzplatz darunter, bis dahin lagert dort altes bauholz und sandsteinblöcke……
    happy weekend! xxxxx

    • Antworten Karen

      Ja, liebe Beate, ich bin zurück an der Bloggerfront. Und bereits eine Woche wieder voll durch das Arbeitsleben geschleift worden inklusive Fernreise. Aber das gehört dazu. Eiche hätten wir hier auch schon, wenn ich Eichelhähers Setzlinge nicht identifiziert und ausgerupft hätte . Finde sie trotzdem schön und Ihr macht das richtig – darauf einstellen.
      Knutscher!

  • Antworten Pia

    Eine grosse Veränderung in eurem Garten.
    Meine Hochachtung vor der Arbeit die da anfällt.
    L G Pia

    • Antworten Karen

      Danke schön. Und wie Du siehst, die Steinwüste nimmt Farbe an 😉
      LG Karen

  • Antworten Adisa

    Hallo liebe Karen ! Ihr habt einen wirklich wunderschönen Garten .Die Bilder sprechen für sich.Super Idee mit dem Blick aus dem Fenster .Ihr habt auch meine Hochachtung für die Arbeit die in so einem tollen Garten nun mal anfällt. Toll ! Liebe Grüsse Adisa

    • Antworten Karen

      Liebe Adisa,
      ich wusste ja gar nicht, das Du auch bloggst und nicht nur bei Insta bist. Ich freu mich über Deinen Kommi und das ich dadurch Deinen Blog gefunden habe 🙂
      Liebe Grüße
      Karen

  • Antworten riitta k

    That is a nice idea to photograph the same view in different seasons. So green! LG, riitta

    • Antworten Karen

      Thank you Riitta, was not my Idea but I find it nice too 🙂
      LG Karen

  • Antworten Hilda

    Liebe Karen,
    ich hab dich grad über Lorettas und Wolfgangs Linkparty gefunden und bin begeistert von deinem Garten.
    Werde gleich noch eine kleine Wanderung durch deinen Blog machen.

    Sie lieb gegrüßt – und schönen Sonntag noch
    Hilda

  • Antworten EIN DEKOHERZAL IN DEN BERGEN

    EIN ZAUBERHAFTES FLECKAL ERDE…
    i find dein GARTEN soooo scheeeeen,,,,,

    der gfallt ma in jeder ECKE,,,
    und des BLAUE HÄUSAL ,,, mei in den bin i eh VERLIEBT,,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

  • Antworten Sunnys Haus

    Liebe Karen,

    schön, dass Du wieder da bist 🙂 ! Der Gartenblick ist wirklich toll. So schön strukturiert durch die Buchseinfassungen und den Senkgarten. Essigbäume mag ich sehr, gerade auch, weil sie im Herbst so wunderbar leuchten.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Kommentar hinterlassen