Schrei vor Glück!

Print Friendly, PDF & Email

Kennt Ihr diese bescheuerte Zalando-Werbung? Also ich würde ganz bestimmt nicht vor Glück schreien wegen eines Zalando-Paketes. Abgesehen davon, bestelle ich da nie nicht.

Meine Glücksgefühle lösen ganz andere Schätzchen aus. Schuhkauf ist für mich ein notwendiges Übel, wenn mal wieder ein altbewährtes Paar absolut durch ist. Schnüff.

Heute trug ich, wie so oft nach dem Ausmisten einiger Dinge, eine gefüllte Jutetüte zu Oxfam als Spende. Die leere Tüte schlenkerte dann so verloren an meinem Arm und wie immer, wenn ich in dem Laden bin, gucke ich, ob ich da ein Schätzchen finde. Viele Schmöker habe ich von dort, ausgelesen trage ich sie zurück. Kürzlich ist mir dort doch ein total toller silberner Art Deco Kaffeeekern durch die Lappen gegangen *schmoll*. Die Schaufenster-Deko wird im Bremer Oxfam immer Donnerstags um 11 Uhr verscherbelt, da stand das begehrte Set. Allerdings waren ausser mir noch 2 andere Jägerinnen darauf scharf und dann entscheidet das Würfelglück. Ich habe vielleicht woanders Glück, aber Würfeln geht grundsätzlich in die Büx. Richtisch!!! Karen würfelt ne 1. Und weg war das Dingens. Naja. Heute hatten sie gerade was Schönes ins Regal gestellt, eine alte Tintenwippe mit Marmoroberteil!!!! Mein Herz tat einen nicht sichtbaren Hopser und schon war der Jutebeutel im Gegenzug für’n Fünfer wieder schwer und wedelte nicht mehr im Wind. Ist er nicht schön??? Etwas bestossen an den Kanten aber das isses ja gerade was den Charme ausmacht. Und morgen gucke ich dann mal, wo frau noch Löschpapier bekommt.

 

 

Auch gestern war es ein Glückstag. Klingelt mein Handy, eine mir unbekannte Nummer. Derjenige, der mir vorletztes Wochenende 2 süße Nachtschränke leicht lädiert verkauft hat, hatte von seinen anderen Schätzchen noch was übrig. Die anderen Interessenten hatten ihn versetzt, nun war ich wieder dran. Schaut, was ich bekommen habe:

Auf dieses Höckerchen wird zukünftig der beste aller Ehemänner seine Füsse legen, wenn wir im Lesesessel vorm Kamin hocken. Das Holz bedarf naturellement der Überarbeitung und jägergrün geht auch gar nicht.

Diese beiden Schnuckis haben ein total intaktes Geflecht, das herausnehmbare Sitzteil hat ein unschönes bzw. beschädigtes Polster. Aber auch das kriegt frau wieder hin und zur Farbe sagte ich ja schon was.

Absolut intaktes Worpsweder Geflecht.!!! Er hat übrigens noch 2 bessere für ganz kleines Geld, ich wollte aber diese hier. Weitere Sitzgelegenheiten brauchen wir eigentlich nicht, langam haben wir genug Stühle, die laufen mir nur so zu.

Auch das Holz, staubig, teils etwas aufgerauht aber okay. Nix mit Wurmis. Dazu hab ich auch noch ne Story, die gibt es ein anderes Mal 😉

2 Gedanken zu “Schrei vor Glück!

  1. Oh Karen, wie gut ich das kenne.:) Kaum bringe ich eine Ladung "ausrangiertes" in unser Sozialkaufhaus, kehre ich schon wieder mit einer Kaffeekanne, einem Zuckerstreuer und noch mit Hohlsaum versehenen Stoffservietten zurück. Eigentlich ist es nur ein Tauschgeschäft.:))Allerdings fällt mir auf, dass die wirklich alten Schätze immer seltener auf Flohmärkten zu finden sind, aber aus diesen Spendenläden, die auch Wohnungsauflösungen machen, hab ich schon machen Fund mit nach Hause genommen. So ist es ein ständiges geben und nehmen……Ich wünsche Dir viel Freude an Deinen neuen Schätzchen.Liebe GrüsseKaethe (die grad wieder eine Spendentasche packt)

  2. Du hast Recht, die Schätze gibt es vermerkt auf anderen Wegen. Eine Fundgrube sind auch die ebay-Kleinanzeigen mit Umkreissuche erreichbar gemacht. Lieben Gruß von Karen, die auch schon wieder eine Spendentasche voll hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.