Märzausklang in der Kräutergärtnerei

Ende Februar hatte ich es angekündigt.  Die Kräuterspirale ist bis auf das Wasserbecken fertig, sie wartet nur noch auf ihre Bepflanzung. Da sie das Hauptmotiv im 12tel-Blick 2018 ausmacht, wollte ich sie für den März bereits mit Bepflanzung präsentieren. Nur woher nehmen in diesem eisigen März?

Glücklicherweise gibt es in Ausflugsentfernung von uns Rühlemann’s, eine seit mehr als 20 Jahren existierende Kräuter- und Duftpflanzengärtnerei. Pflanzenschutz wird dort nur biologisch betrieben. Eine wichtige Voraussetzung für mich, dort einkaufen zu wollen.

Am 31.3. war Saisonstart in den Direktverkauf. Die Gelegenheit habe ich mir nicht nehmen lassen. Mit einer langen Einkaufsliste bewaffnet bin ich trotz des schlechten Wetters Richtung Norden gefahren, um Pflanzen zu kaufen. Bei 3 Grad und leichtem Regen ein Fall für klamme Finger.

Ich war kurz nach 12 Uhr vor Ort, der Parkplatz bereits sehr gut gefüllt. Die meisten Menschen tummelten sich im brillenbeschlagend warmen Gewächshaus. Großes Lob für die Firma Rühlemann’s! Üblicherweise stolpert man suchend durch derartige Gärtnereien. Mit Glück gibt es Hinweise wie “sonnenliebend” oder “Schattenpflanzen”. Anders hier: an der Kasse liegen wasserfest laminierte Ringbücher zum Ausleihen aus. Alphabetisch sind die Pflanzen geordnet, dahinter die Stelle (z.B. G35 für einen Standort innerhalb des Gewächshauses oder F72 für einen Standort auf der Freifläche), an der die Pflanze zu finden ist. Kleine Reihen haben je eine eigene Nummer, große Reihen sind diesbezüglich unterteilt.

Wenn man, wie ich, ein längere Liste abzuarbeiten hat, ist das sehr hilfreich. Dennoch habe ich eine gute Stunde gebraucht, bis ich alles beisammen hatte. Saatgut gibt es direkt an der Kasse, wo die Tütchen in Schubladen einsortiert sind.

Ganz wenige meiner Wunschpflanzen waren noch nicht verfügbar. Kein Wunder bei den bisherigen Temperaturen. Ich bin ziemlich standhaft geblieben, es sind nur 3 Pflanzen in den Einkaufswagen gehüpft, die nicht auf meiner Liste standen. Ich sage Euch, es ist sehr gefährlich für den Geldbeutel, dort ohne Liste einkaufen zu gehen. Die Aufsteller mit den Beschreibungen der Pflanzen sind extrem verlockend und die Auswahl ist riesig!

meine Beute

Über Ostern hatte ich andere Sachen im Garten zu tun. Deshalb ging erst heute Abend ans Einbuddeln. Voila, bis auf die krause Petersilie und das noch fehlende Wasserbecken ist alles an Ort und Stelle! Hier kommt das verspätete Foto für den

12tel Blick.

Ende März 2018

An den Fuß der Spirale habe ich eine Römische Rasenkamille gesetzt. Die darf sich dort gerne ausbreiten.

Hier sieht man die Stelle, an der das Wasserbecken angelegt wird.

In die Fugen werden noch Hauswurz und andere geeignete Pflanzen gesetzt. So ist mir das zuviel an Stein.

Und nun noch fix die Übersicht für den 12tel Blick, den ich wieder bei Tabea Heinicker verlinke. Bin spät dran!

Ab morgen früh passieren hier bewegende Sachen, davon berichte ich demnächst!


Verlinkt bei Amely und dem Pfauenauge und beim Gartenglück – Fachwerkhaus im Grünen

Print Friendly, PDF & Email
teile diesen Beitrag gerne mit Anderen

22 Gedanken zu “Märzausklang in der Kräutergärtnerei

  1. Liebe Karen,
    diese Gärtnerei kenne ich zwar, habe sie aber leider noch nicht besuchen können.
    Es scheint sich aber zu lohnen. Bei Kräutern bin ich auch sehr anfällig und will sie gerne alle haben!
    VG
    Elke

  2. das nimmt ja richtig gestalt an! und so eine feine gärtnerei ist auch für uns immer eine ziemliche versuchung – ich kann mich ja beherrschen – aber der BW ist dann wie ein kind im süsswarenladen :-DDD
    was machst du dann mit der kräuterernte? tee? kochen? trocknest du?
    fröhliches gärtnern! xxxxx

  3. auch ich kenne diese Gärtnerei und weiss wohl, wie gefährlich es allein ist, ihren Katalog durch zu sehen. wie muß das dann erst direkt vor Ort sein. Und du schaffst das mit nur 3 Pflanzen über Plan? Ich bin sprachlos……

    Liebe Grüße Achim

    1. Das war früher anders, Achim. Ich habe planlos alles mitgenommen, was mir gefiel. Vorab hatte ich mir den dicken Katalog bestellt und tagelang an der Auswahl gefeilt.
      Liebe Grüße
      Karen

      1. Ich bin Mittler auch realistisch beim Pflanzenkauf. Es muss robust sein und mehrjährig und möglichst winterhart. Für pflegeintensive Einzelstücke habe ich einfach viel viel viel zu wenig Zeit. Und doch mache ich hin und wieder nen Versuch und manchmal werde ich sehr positiv überrascht. Hat doch mein so wunderschöner kretischer Majoran im Topf überlebt im Palmenhaus und treibt schon wieder flauschig und fluffig aus. Er wächst nur im Topf gut hieß es und er kommt mit sehr wenig Wasser aus. Beides stimmt und so erfreut er am Tisch neben der Haustür auch mit schönen Blüten . Manchmal erlebt man doch schöne Überraschungen wenn man sich mal eine Unvernünftigkeit gönnt. Schöne Frühlingstage wünsche ich noch, Achim

  4. Prima, ist die Spirale geworden und ich hab schon ganz sehnsüchtig auf deinen Rühmanns-Besuch geschaut. Für mich ein Ansporn, die eigene Spirale endlich fertig zu stellen. Bisher war es hier auch zum Pflanzen viel zu kalt. Ich freue mich schon auf das Kräuter-Shoppen…da muss ich mich nur entscheiden, wo ich hinfahre. Das Angebot hier ist riesig…..;-) Ich glaube, so diszipliniert bin ich nie beim Pflanzenkauf…
    LG Sigrun

  5. Liebe Karen
    Sie sieht toll aus Deine Kräuterspirale. Ich sehe sie vor meinem inneren Auge wenn sie fertig bepflanzt ist und der Hauswurz aus den Ritzen herauswächst. Endlich kannst Du Dich wieder leidenschaftlich und mit Herzblut Deinem Garten widmen.
    Ich bin weit davon entfernt, hier auf der Insel ist es noch zu kalt, die Erde nass und schwer. Um diese Jahreszeit ist es normalerweise mild und in volller Blüte. Dieses Jahr ist anders, nicht nur auf der grünen Insel. Wie treffend Du es gesagt hast, der Garten leert Geduld.

    Hab eine gute Zeit liebe Karen und sei herzlich gegrüsst

    gertrud

  6. Liebe Karen,
    den Plan ein Kräuterbeet anzulegen habe ich auch schon seit einer Weile. Bisher stehen meine Kräuter überall in den Beeten, je nach Standortanforderungen. Aber so gebündelt wie bei dir ist das natürlich viel hübscher. Da kann ich mir bei dir dann noch was abschauen 😊. Am Wochenende hat’s bei uns aber noch geschneit, seit zwei Tagen ist endlich Frühling so das ich am Wochenende auch endlich in die Gartensaison starten kann.
    Liebe Grüße
    Theresa

  7. Hallo Karen,
    ein herrliches Beet. Aber das weißt Du ja selbst 😉
    Seit wir immer frische Kräuter im Haus haben, koche ich überhaupt viel mehr mit Kräutern. Und auch beim backen haben sie Einzug gehalten. Z.B. im Zitronen-Rosmarinkuchen. “Übriges” wird bei uns getrocknet und entweder selbst verwendet oder verschenkt. Abnehmer findet man immer dafür.
    Ohne Liste gehe ich auch nicht mehr einkaufen: die Gefahr ist VIEL zu groß *lach*.
    Liebe Grüße,
    Krümel

  8. Hallo Karen,
    nachdem du meinen Blog besucht hast, muß ich doch gleichmal bei dir reinsehen!
    Deine Kräuterspirale mit den geschichteten Backsteinen ist ja eine tolle Idee und sieht super aus.
    Diese Gärtnerei scheint ja sehr verführerisch zu sein, allein wenn man die Ordnung und Qualität der Pflanzen sieht.
    Viele Grüße Arlene

  9. Liebe Karen,
    das sieht wirklich nach einer tollen Gärtnerei aus! Allein schon die Auswahl und dann auch noch so übersichtlich gestaltet, Kompliment! Deine Spirale ist nun gut bestückt – ich drück die Daumen, dass alles gut anwächst! Und dass es sich nicht so entwickelt wie bei mir: In unserer Kräuterspirale gibt es mittlerweile eigentlich nur noch Thymian und Zitronenmelisse – diese beiden haben alles andere verdrängt. Im Moment versucht allerdings der Efeu wiederum DIESE beiden zu verdrängen – da werde ich allerdings massiv einschreiten, denn Efeu habe ich schon genug in unserem Garten – so viel Wäsche kann ich damit gar nicht waschen, dass mir der jemals zur Neige geht ;-))
    Danke für deinen Kommentar zu Pleiten, Pech und Pannen: Ja, einen Nage-Knochen vom Marder hatten wir auch schon mal im Wagen 😉 Zum Glück ist unser Auto gegen Marderbiss versichert. Dafür hat die Haushaltsversicherung den Stromschaden nicht bezahlt – da hätten wir wohl warten müssen, bis es richtig brennt… 😦
    Alles Liebe, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/03/der-marz-2018-war-blaugrun-und.html

  10. Hallo Karen,
    mir ist das wirklich ein Rätsel! Ich dachte, ich hätte das damals geändert! Manchmal zweifle ich wirklich an meinem Verstand! Ach, übrigens… ich bin gerade dabei, zu WordPress umzuziehen. Habe das heute spontan angefangen. Habe die Domain von meiner HP umgezogen usw. Ich war überrascht, wie einfach und schnell das alles ging! Es ist zwar sicher noch vieles zu tun… aber ich bin schon richtig weit gekommen! Der Umzug war nötig, weil ich bei Blogger mit den neuen Datenschutzrichtlinien auf überhaupt keinen grünen Zeig gekommen bin!
    Jetzt nuss ich mich erst durch die ganzen Anpassungsmöglichkeiten wursteln! Aber, das wird schon!
    Viele Grüße von Margit

    1. Liebe Margit,
      an meinem Verstand zweifle ich ebenfalls manchmal. Du bist sicher, etwas getan zu haben und dann hat es doch nicht geklappt. Ich freue mich, das Du den Umzug in Angriff genommen hast. Als Besitzerin einer eigenen Domain entfiel ja bereits der erste Schritt und vieles ist dann echt einfacher. Du bist technikaffin, das wird für Dich gar kein Problem sein.
      Ich fürchte echt, viele Blogger, gerade bei blogspot, werden ihre Blogs erstmal auf Eis legen, was auch vernünftig ist.
      Liebe Grüße
      Karen

  11. Wie toll, die ersten Pflänzchen sind schon gesetzt und die nun endlich angekündigte Frühlingswärme wird das Wachstum ankurbeln. Ich bin ja wirklich gespannt, wie sich dein Projekt weiter entwickelt, ob auch wirklich irgendwann Grün durch die Mauerlücken lugt.
    Liebe Grüße Ulrike

  12. Diese Kräuterspirale ist so wunderschön geworden und fügt sich einfach fantastisch in deinen Zaubergarten. Waaaas, du hast nur eine Stunde gebraucht? Ich hätte mir dort vermutlich einen Tag lang die Beine in den Bauch gelaufen :). So eine tolle Gärtnerei.
    Danke für deinen lieben Besuch und ein wundervolles Wochenende
    Elisabeth

  13. Wow Karen! Die Kräuterspirale ist aber sehr schön geworden! Unser kleiner Garten ist leider zu hügelig um so ein Bauwerk zu integrieren. Da muss ich mir mit kleineren Beeten hier und da behelfen. Wobei ich schon sehr gerne eine solche Spirale hätte….

    Liebe Grüße in den Hortus Allegria!

    PS: Die Trockenmauern hab ich gestern noch etwas bearbeitet und unter anderem Mauerpfeffer in die Fugen gequetscht. Die großen Kübel sind umgezogen und die Mauerkrone jetzt mit schönen, natürlichen Steinen abgedeckt. Ich mag zwar Upcycling mega gerne, aber so ganz gefallen hat mir die Mauer bisher nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.