frostige Nebelzauberwelt

In den letzten Tagen war es hier mal ganztägig neblig oder auch mal sonnig aber stets sehr frostig mit Nachttemperaturen bis minus 9 Grad. Am Sonntag hatte ich endlich Zeit, um bei Tageslicht draußen zu fotografieren – im zähen Nebel. Schön sieht es trotzdem aus mit den filigranen Frostpartikeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Der Teich ist erstarrt. Wo sich wohl die Frösche und Kröten verkrochen haben?

 

 
Heute sollte die Temperatur dann erstmalig nach einer längeren Phase wieder ins Plus kippen. Mit Stativ um kurz vor halb 8 Uhr raus in die Kälte und die Schönheit des beleuchteten Gemüsegartenszaunes mit den Spiegelungen in der Teichoberfläche abgelichtet.

 

 

 

Alles richtig gemacht, denn als ich heute nachmittag nachhause kam, stand bereits eine Pfütze auf der Teichoberfläche und es herrscht nun nasskaltes Grau vor.
Macht es Euch drinnen gemütlich!
Print Friendly, PDF & Email

6 Gedanken zu “frostige Nebelzauberwelt

  1. Wunderschön und gespickt mit einem magischen Zauber deine Nebelwelten. Ich liebe dieses Spitzendeckchen, das Mutter Erde vorsichtig ausbreitet. Herrlich ist so ein Spaziergang mit dir! Hab einen behaglich kuscheligen Abend, herzlichst, dein Meisjse

  2. Liebe Karen,die Bilder sind wundervoll, besonders schön sind die Fotos mit der Lichterkette, die sind sehr stimmungsvoll, einfach wunderbar. Der Winter zeigt von einer seiner schönsten Seiten.Viele liebe GrüßeWolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.