Ein Wonnemonat mit Traumwetter

Der Mai hat sich dieses Jahr wirklich als Wonnemonat präsentiert! Ich kann mich nicht erinnern, im Mai hier im Norden mal durchgehend solch ein beständiges Hochdruckwetter gehabt zu haben. Dabei war der Start in den Mai richtig gruselig. Den Maifeiertag haben wir drinnen verbracht. Wir hatten 6 Grad, Sturm und etwas Regen. Aber dann ging es aufwärts! Dem im letzten Jahr gepflanzten Lavendel am Senkgarten gefällt das Wetter, er wird prächtig blühen!

Kein Tropfen Regen heißt aber auch, jeden Abend mit dem Wasserschlauch hantieren, denn Gemüse, die neu gesetzten Sträucher und der frisch bepflanzte und eingesäte Vorgarten müssen gewässert werden. Ich komme fast zu nichts Anderem mehr im Garten, will mich aber nicht beklagen. Jeden Abend auf der Terrasse sitzen bei traumhaftem Wetter, das kennen wir sonst nicht einmal im Sommer! Gestern Abend hatten wir neben Gewitter das erste Mal nennenswerten Niederschlag seit 4 Wochen. Ich war gerade mit dem Wässern fertig.

Dem Pagodenhartriegel gefällt es am Waldrand, er wird von Jahr zu Jahr prächtiger.

Dieses Jahr gibt es Blüten an der Kletterhortensie, letztes Jahr sind sie komplett beim Spätfrost erfroren.

Rosenmonat?

Durch die Wärme haben die Rosen sich dieses Jahr sehr beeilt, sie wollten mit der Blüte nicht mehr bis zum Juni warten. Keine Macken an Blättern und Blüten, weil nichts verregnen konnte. Gefühlt waren sie nie so schön wie 2018. Die Kehrseite der Medaille ist in der Landwirtschaft zu spüren. Getreide, das kein Wasser bekommt, wird nicht wachsen, die Ernte ist in Gefahr.

Im Teich gibt es trotz der Anwesenheit sehr vieler Molche Unmengen an Kaulquappen. Hoffentlich schaffen es Einige bis zum Frosch- oder Krötenstadium. Gestern sah ich einen Gelbrandkäfer, der sich einer Kaulquappe zum Abendessen bemächtigte. Frisch geschlüpfte Libellen sitzen an den Pflanzen und warten auf Stabilität und Farbe, bis sie in ihr neues Leben starten können.

12tel Blick

Die Pflanzen in der Kräuterspirale (mein diesjähriges 12tel-Blick -Motiv) haben sich prächtig entwickelt, das Wasserbecken zu ihren Füßen ist immer noch nicht gebaut. Es würde derzeit wohl auch täglich austrocknen, von daher macht das nichts. Der Wonnemonat mit Hitze und Trockenheit gefällt besonders den mediterranen Kräutern.

Besuch am Salbei

Nun blüht auch die Euphorbia seguieriana ssp. Niciciana, die Euphorbia cyparissias im Vordergrund ist fast durch mit der Blüte.

Mai 2018

Und nun werfen wir noch einen Blick auf die letzten 5 Monate:

Monatscollage aus dem Garten

Edit 31.5.2018: Als ich auf Birgitts neuem Blog vorbeischaute, begegnete mir die Linkparty Monatscollage. Hatte ich bisher noch nie teilgenommen, aber da mein 12tel Blick immer auch ein Monatsrückblick aus dem Garten ist, passt hier doch bestimmt noch eine Collage hinein:

Der Wonnemonat ist fast vorbei.

Nun verordne ich mir eine sommerliche Blogpause, bin vermutlich erst Ende Juni wieder für Euch da. Wenn mir das gefällt mit dem Pausieren, hänge ich gleich noch einen Monat dran. Versuchsweise möchte ich etwas digitale Abstinenz üben, was auch heißt, nicht auf anderen Blogs zu lesen und zu kommentieren. Ich finde, man verplempert heute viel zu viel Lebenszeit im Internet. Früher ging bei uns spätestens um 20 Uhr der PC aus, heute ertappt man sich, das man am Smartphone herumklappert. Wie haltet Ihr das?


Verlinkt beim Fachwerkhaus im Grünen, bei Eva Fuchs mit dem 12tel Blick und bei Birgitts Monatscollagen.

Print Friendly, PDF & Email

23 Gedanken zu “Ein Wonnemonat mit Traumwetter

  1. Ohhhh du Glückliche,
    was ein Labsal für die Augen – sonnenbeschienene Schönheiten!!! Ja, explodiert ist hier auch alles – aber selbst meine Gärtnerin meinte diese Woche, es sei viel viel viel zu nass – aber wir nehmen es, wie es ist und klagen nicht. Wie du weißt, gibt es eben solche und solche Monate und solche und solche Stimmungen :)!
    Ja, ich kann die Perennial Blush empfehlen. Sie steht nun das dritte oder vierte Jahr im Garten – wächst üppig, lässt sich gut schneiden und leiten, ist unempfindlich, äußerst bienenfreundlich und blüht einmal üppigst und dann immer und immer wieder nach. Ich bin sehr zufrieden.
    Drück dich und wünsche dir weiterhin eine wundervolle Gartenzeit
    Elisabeth

    1. Liebe Elisabeth,
      ich schiebe Euch etwas Sonnenschein rüber und bekomme von Dir dafür Bodenfeuchtigkeit, abgemacht? 😉 Fein, dann kommt Perennial Blush auf die Auswahlliste.
      Liebe Grüße
      Karen

  2. Jetzt hab ich glaub ich eine Viertel stunde gebraucht um durch deinen Post zu kommen. Ein bild, ein Blickwinkel ist schöner als der vorige. Alles lädt ein zum Verweilen, gedanklich schnupper, setzten. Danke für die Runde Kurzurlaub durch deinen Garten!

    1. Liebe Eva,
      die Viertelstunde nehme ich Dir ab, ohne mit der Wimper zu zucken. Es ist dieses Mal eine Bilderflut, so üppig wie der Mai.
      Liebe Grüße
      Karen

  3. ich habe nicht das gefühl, lebenszeit zu verschwenden, wenn ich meine blogrunden drehe oder einen neuen post schreibe oder fotos dafür mache. “das internet” ist ein werkzeug wie anderes auch – wenn ich mir mit dem hammer den daumen blau haue kann der hammer nix für.
    ohne internet hätte ich einige tolle menschen nie getroffen, ich habe von blogposts mehr gelernt als bei jedem coach – auch wie man “es”(was auch immer) nicht machen sollte…….
    ich hab mich endlich getraut texte zu schreiben, mich öffentlich auszudrücken – mit worten, nicht nur mit design. und ich hab das fotografieren für mich entdeckt. und ich weis jetzt, dass es noch andere gibt die so schräg wie ich ticken – auch wenn die sehr vereinzelt über die ganze welt verstreut sind.
    und ich habe noch nie ein real life event verpasst/verschoben weil ich bloggen musste ;-DDDD
    werde dich & deinen garten vermissen.
    xxxx

    1. Naja, ich verplempere außerdem bei Facebook und vor allem bei Instagram Zeit. Die Geister, die ich rief. Oh ja, ich lerne ständig aus Blogposts und Foren, nicht nur für den Garten. Auch fürs Leben oder für die Technik. So wie gestern, als nichts mehr ging oder wegen der vermaledeiten DSGVO. Ich bin ja nicht weg, ich halte mich nur mit dem Schreiben zurück 😉 Und reale Begegnungen gegen absolut Allem vor, nicht wahr?
      Liebe Grüße
      Karen

  4. Was für eine Augenweide!!!!! Dein Garten ist einfach wundervoll! Was ist denn das für ein “Gerät”, das Du als Deko benutzt? Ich bin schon auch so ein Internet-Junkie… aber es ist einfach immer spannend zu sehen, was sich in anderen Gärten gerade tut. Ich beschränke mich auf Gartenblogs, weil sonst artet das total aus.
    Für Deine Blogpause wünsche ich Dir alles Gute… und freue mich natürlich, wenn Du wieder da bist!
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Liebe Margit,
      das Gerät ist ein alter französischer Flaschentrockner. Nachdem in dem Buchskreis nichts wirklich wachsen wollte, fand ich ihn für den Platz genau richtig. Den Internetjunkie unterschreibe ich für mich sofort! Wie Du auch, nebenher noch Facebook und Instagram, das kostet Zeit. Und ich lese eben auch noch in anderen Blogs, nicht nur die Gartenlastigen. Ich versuche mich mal für eine Weile zu mäßigen 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  5. …so ein schöner Garten, da kann man ja schauen und schauen und entdeckt immer noch was…die Rosenblüte ist in diesem Jahr wirklich besonders schön, hier auch…deine Kräuterspirale hat sich prächtig entwickelt und ist ein richtiger Insektenmagnet…klasse…ich wünsche dir eine schöne Zeit in deiner Pause und freue mich auf dein Wiederkommen,

    liebe GRüße Birgitt

    1. Liebe Birgit,
      so ganz kann ich das Bloglesen eh nicht einstellen, das halte ich gar nicht aus 😉 Nur für eigene Beiträge, da habe ich mir eine Weile Urlaub eingetragen und mich sozusagen selbst stillgelegt.
      Liebe Grüße
      Karen

  6. Das war bei uns genauso, liebe Karen. Ich war bis gestern ständig mit dem Gartenschlauch zugange. Unsere Wiese ist an einigen Stellen dennoch verdorrt. Aber das ist nicht so schlimm, die Wildpflanzen, die darin wachsen, sind hart im Nehmen.
    Letzte Nacht kam dann auch ein Gewitter mit Wolkenbruch und die Erfrischung. Eigentlich sollte tags darauf auch ein Unwetter kommen, es wurde zumindest von 2 Apps gewarnt. Doch das entpuppte sich als heiße Luft. 😉 Vielleicht auch wieder heute Nacht, wer weiß.

    Leider hatte ich am Abend auch noch den Garten mit dem Schlauch bewässert, bevor das Gewitter mit dem Starkregen losging. 😉 Man kann das manchmal nicht so genau abschätzen. Aber egal, Hauptsache Wasser!

    Etagenhartriegel habe ich, glaube ich, noch nie gesehen. Ich mag ja den Blumenhartriegel sehr gern, aber dafür haben wir nun wirklich keinen Platz mehr. 😉

    Schön schaut es bei Dir aus! Und saogar eine Hortensie blüht schon! Bei mir haben sie erst kleinere Knospen …. das dauert noch etwas …

    Die Landwirte haben Bewässerungsanlagen bei uns aufgestellt, ich denke, das wird nicht so problematisch.

    Ist das auch die New Dawn? Vom oberen Bild?
    Und lila Rosen hast Du auch, aber eine andere Sorte. Wunderschön!

    Von mir aus könnte es so warm bleiben – ist auch gut wegen der Mücken, die sich dann nicht so stark vermehren. Letztes Jahr war es ja ganz schlimm. Aber wir hatten auch schon Gnitzen, die es bei uns sonst kaum gibt. Irgendwas ist bekanntlich immer … 😉

    Und Du hast recht, ich mache seit einiger Zeit auch immer wieder Pausen. Es dauert doch einige Zeit mit den Posts, der Bearbeitung, der Recherche, den Blogbesuchen, Kommentieren und dazu noch Instagram … bin froh, dass ich mich bei FB mal abgemeldet habe und G+ nutze ich auch nicht, außer dass da meine Überschriften hingepostet werden.

    Bei uns ging der PC im Gegensatz zu heute früher erst weit nach Mitternacht aus oder er blieb gleich ganz an. Heute schiebe ich nur mal Tage ein, so wie heute, da wird es mal ein wenig später, aber nicht merh so spät wie früher! Überwiegend macht man es doch nur für sich selbst und das Leben ist so kostbar, es gibt so viel anderes in der unmittelbaren Umgebung …. ich will jetzt auch erst einmal – nach dem Tode meiner Mutter – andere Dinge tun, viel draußen sein, mal hierhin und dorthin verreisen. Da hänge ich weder am PC, Notebook, Tablet oder am Handy. Nur wenn ICH es will, sonst nicht. 😉

    Liebe Grüße und bis wir uns mal wiederlesen … es läuft ja nichts weg!
    Sara

    Liebe Grüße
    Sara

    1. Liebe Sara,
      richtig erkannt, auf dem ersten Rosenfoto ist die New Dawn zu sehen. Die rankt beidseitig an einem Rosenbogen vor der Terrasse empor. Blumenhartriegel steht zweifach im Vorgarten und noch ein kleiner hinten am Waldrand. Letzterer schwächelt gerade, ich glaube, da war eine Wühlmaus dran.
      Naja, wenn alle Landwirte bald großflächig wässern würden, ist der Grundwasserspiegel bald in China. Das tun hier nur die Gemüsebauern.
      Wir haben hier dieses Jahr richtige Riesenmücken und in der Regentonne sah ich heute morgen ihren Nachwuchs. Das Wasser werde ich schnell zum Gießen verbrauchen, dann sitzt der Nachwuchs auf dem Trockenen. Der angekündigte Regen von gestern und heute hat sich ebenfalls in heiße Luft aufgelöst. Aber immer noch besser als in Wuppertal, oder?
      Liebe Grüße
      Karen

  7. Hallo Karen,
    wunderbare Einblicke in den hinteren Garten…der Wonnemonat Mai verabschiedet sich auch hier wieder mit sommerlichen Temperaturen und das gefällt den Rosen soooo gut, dass viele jetzt schon richtig üppig blühen. Spannend ist, wie wird es dieses Jahr Ende Juni in den Beeten aussehen. Auch ist dein Vorgarten super gelungen…großen Respekt vor deiner und der Leistung des Profis. Ich blogge ja nun schon einige Wochen privat, dreh meine Blogrunden bei mir liebgewonnenen Blogs, kommentiere ab und an und bin somit zeitlich entspannter und weniger im Internet unterwegs. Das war für mich bislang die richtige Entscheidung.
    Nun wünsche ich dir einen schönen Feiertag, eine erholsame Blogpause und freue mich auf deine neuen Posts.
    Lieben Gruß von Marita, die durch das Bloggen schon den Horizont erweitern und nette Kontakte dadurch knüpfen konnte. Aber alles hat seine Zeit und vielleicht…ja vielleicht gibt auch mal ein öffentliches Wiederkommen.

    1. Liebe Marita,
      schön, das Du vorbeischaust! Irgendwie hat das mit der Annahme Deiner Einladung nämlich nicht geklappt, Dein Blog lässt mich nicht privat lesen. Magst Du mir noch einmal eine Einladung schicken? Ich hoffe, Du liest meine Antwort, schreib Dir aber gleich mal eine Mail.
      Liebe Grüße
      Karen

  8. So viele schöne Blüten bei dir… ich würde bestimmt den halben Tag am Teich sitzen und Insekten beobachten!
    … bei mir ist der PC um 20:00 aus – und ich habe gar kein Smartphone, ganz bewusst nicht.
    Liebe Grüße Ulrike

    1. Liebe Ulrike,
      das mit der 20 Uhr-Grenze werde ich wieder einführen und auf Tablet und Smartphone ausweiten, jawoll. Irgendwann muss mein Hirn sich mal von dem Kram erholen. Genau, ich habe vorgestern zu meinem Mann gesagt, ich sollte mir einen Sessel an den Teich rücken und stundenlang Insekten, Molche und die Kaulquappen beobachten. Besser als jedes Fernsehprogramm!
      Liebe Grüße
      Karen

  9. Liebe Karen,
    Was für herrliche Gartenbilder von deinem Mai. Hier war er ebenfalls großteils hochsommerlich, aber wir hatten auch ab und zu Regen / Starkregen. Und dann wieder schwüle Hitze. Auch ich will mich nicht beschweren, selten habe ich den Frühlings so sehr genossen und so viel Zeit draußen verbracht wie heuer. Ich wünsche dir eine erholsame und angenehme Blogpause!
    Ganz liebe Rostrosengrüße, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/05/was-gibts-sonst-noch-vom-mai-zu.html
    PS: Bei mir ergibt sich die PC-Abstinenz ab ca 20 Uhr automatisch, weil ich jetzt immer zur einstündigen Beinmassage mit dem Lymphomat ab 20.15 vor dem Fernsehapparat sitze ;-))

  10. Hallo Karen,
    wunderbare Bilder! Auch die Libelle ist toll getroffen.
    Ja, 2018 ist ein Rosenjahr. Die Zweige hängen vor lauter Blüten! Auch wir sind permanent am wässern und das obwohl es bei uns immer mal wieder regnet. Aber bei Tagestemperaturen von an die 30°……
    Aber: wir wollen nicht motzen – das schlechte Wetter kommt bestimmt.
    Liebe Grüße und einen schönen Blog-Urlaub :-),
    Krümel

  11. Liebe Karen,
    wie wunderbar es bei dir blüht und spriesst, trotz Trockenheit und vielleicht gerade wegen der Wärme. Deinem Garten sieht man jedenfalls nichts vom Wassermangel dieses Monats an. Die Rosen blühen wirklich herrlich, was für eine Pracht. Bei uns gab’s auch den ganzen Mai über keinen nennswerten Regen, dafür soviel Sonnenstunden wie noch nie. Nachdem mein Garten nach dem vielen Regen im letzten Sommer fast sechs Wochen stellenweise 10cm tief im Wasser stand habe ich im Frühjahr einen Teil meiner Beete als Hoch- oder Hügelbeete angelegt oder eine Kiesdrainage eingebaut. Umso mehr musste ich natürlich in diesem Jahr giessen, weil alles neu gepflanzt werden musste. Aber ich will mich nicht beschweren, noch ist bei uns der Grundwasserspiele höher als normal. Deine sommerliche Blogpause kann ich gut verstehen. Selbst komme ich im Moment auch nur gelegentlich dazu meinen Blog zu bestücken und Kommentare zu schreiben, das reale Leben ist gerade so vielfältig. Das schöne Wetter sorgt ja auch dafür das Freunde, Familie und Nachbarn und sonstige liebe Menschen zu Geselligkeiten einladen und der Garten fordert auch Aufmerksamkeit, die erste ernte will ja auch verarbeitet werden und die nächste steht schon in den Startlöchern. Meistens komme ich sowieso nicht vor 20Uhr dazu am PC zu sitzen, Arbeit mal ausgenommen da sitzt man eh schon den ganzen Tag am Rechner.
    Insofern kann ich dir nur wünschen geniesse die Zeit, die nächste Schlechtwetterphase kommt bestimmt auch wieder irgendwann.
    Liebe Grüße und auf bald.
    Theresa

  12. Liebe Karen,
    die Bilder aus Deinem Garten sind wunderschön. Bei uns war es meistens auch trocken, aber zwischendurch gab es auch Unwetter und da hat es so richtig geschüttet.
    Abends übe ich immer digitale Abstinenz, spätestens ab 20:00 Uhr ist Ende. Dann schaltet auch mein Handy auf “Nicht stören”. Mir reicht es dann mit Computer und Co. Nur wenn ich auf Dienstreise bin, sitze ich auch schon mal länger vor dem Laptop.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und auch eine schöne Zeit ohne Bildschirm.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  13. Das stimmt, letztes Jahr hatten wir auch kaum Blüten an der Kletterhortensie.
    Dieses Jahr schaut es wunderbar aus.
    Und Dein Garten schaut ebenfalls wunderbar aus, einfach herrlich und schön angelegt.
    Nun wünsche ich Dir eine schöne Sommerpause, ganz liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.