Wiederauferstehung der Blogroll

Print Friendly, PDF & Email

Eine Sache, die bei Blogger.com deutlich einfacher einzubauen ist, als auf einem WordPress-Blog, ist die

Blogroll.

Blogspot-Blogger haben sie noch sehr häufig in ihrer Sidebar, ansonsten ist sie leider ein aussterbendes Element in der Bloggerwelt. Sehr sehr schade.

Das finden auch Ritchie vom Blog Datenschmutz sowie Finn und Nele von Blogmojo. Beide Blogs sind direkt in meiner Sidebar verlinkt, weil sie viel nützliches Wissen für jeden Blogger parat haben. Schaut mal rein, auch in die anderen Verlinkungen!

In WordPress ist das nicht ganz einfach zu lösen. Im August 2017 ist es mir erstmalig gelungen, eine Blogroll nach meinem Geschmack im Blog einzubinden. Leider funktionierte sie nicht fehlerfrei, was am zugrundegelegten Plugin Feedzy RSS oder auch an meinem fehlerbehafteten Theme gelegen haben mag, das ich ein Jahr später in die Tonne getreten habe. Im März 2018 beerdigte ich entnervt meine zuvor erstellte Blogroll wegen der bis dahin ungelösten Fehlermeldungen.

Seitdem logge ich mich wieder täglich bei Blogger ein, um meine befreundeten Lieblingsblogs über die Leseliste zu lesen. Armutszeugnis für WordPress, oder?

Gestern habe ich einen neuen Versuch mit dem Plugin Feedzy RSS unternommen. Das Ergebnis war mir zu unübersichtlich. Ich möchte immer noch eine

alphabetische Blogliste und daneben den jeweils aktuellsten Post mit Foto.

blogroll

Sicher gibt es noch Verbesserungsbedarf, einige Untertitel aus den Metadaten werden zu lang dargestellt. Aber fürs Erste bin ich zufrieden.

Wie kommst Du mit Deinem WordPress-Blog zu einer solchen Liste?

Installiere das Plugin Feedzy RSS lite
plugin feedzy
Dafür gehst Du in WordPress auf Plugins / installieren und suchst nach Feedzy. Installieren / Aktivieren, dann hast Du künftig im Editor ein rotes Feedzy Symbol.

feedzy Icon

Erstelle eine neue Seite in WordPress über Seiten/ erstellen und benenne sie nach Deinen Vorstellungen.

Feedzy Optionen

Im Editor klickt Du auf das rote Feedzy Symbol. Es öffnet sich ein Fenster (siehe oben), in dem Du kommasepariert die

Feed-Urls

hinzufügen und einige Optionen eintragen kannst. Das Ergebnis ist eine nicht so aussagekräftige Liste mit den jeweils neuesten Posts, in der Du nicht gut sehen kannst, zu welchem Blog der Link führt. Das alte Grundproblem einer langen Ladezeit bleibt leider bestehen.

Wenn Dir das ausreicht, kann das Dein Weg sein. Für alle anderen wird es jetzt etwas mühevoller.

Zum Pinnen:
Blogroll

Du bist immer noch im Erstellungsmodus Deiner neuen Seite, die z.B. Lieblingsblogs heißen kann:

Für jede Feed-Url einen eigenen Eintrag erstellen:

Du kannst das über das Feedzy-Icon und pro Url jeweiliges Füllen der Optionen lösen, ich habe es mir etwas einfacher gemacht.

Dafür stellst Du den WordPress-Editor rechts oben von visuell auf Text um.

Dann kopierst Du Dir die Einträge analog meiner Beispiele hinein.

So sieht ein Eintrag für einen WordPress-Blog aus:

Achims Garten Ein Traum wird wahr - mein Landgarten und Selbstversorgergarten


Und so für einen Blogspot-Blog:

Die Urls ersetzt Du mit den Urls Deiner Lieblingsblogs. Mit den anderen Werten kannst Du herumspielen. Probier es vorher aus, indem Du nur mit einer Url arbeitest und solange testest, bis Dir das Aussehen in der Vorschau gefällt.

Bei refresh hatte ich z.B. zunächst 12 Stunden, das ist viel zu lang gewählt und wurde  auf 1 Stunde umgestellt. Neue Posts möchte ich schnell sehen. Sprach Frau Ungeduld.

Wenn Du mit Deiner Liste fertig bist, speichern und veröffentlichen und zack, hast Du eine Blogrollseite in Deinem Blog. Okay, die neue Seite musst Du noch irgendwo in Deinem Menü unterbringen, das ist hier jetzt aber nicht Gegenstand der Erklärungen.

Die daraus resultierende Seite ging mir zu großzügig mit den Abständen zwischen den einzelnen Einträgen um. Responsiv optimiert für die Darstellung im Smartphone war es auch noch nicht.

Um das zu verbessern, musst Du etwas zusätzliches CSS einbauen. Keine Angst, das ist nicht schlimm!

Du gehst in WordPress auf Design / Customizer / zusätzliches CSS.

In das CSS-Feld (falls dort bei Dir schon etwas steht, NICHT überschreiben, sondern darunter weitermachen) habe ich Folgendes hineinkopiert:

/* ### Lieblingsblogs – Feedzy RSS Feeds Lite ### */
/* störende Abstände entfernen */
.feedzy-rss .rss_header,.feedzy-rss ul {
margin: 0;
}

/* Name des Blogs */
.feedzy-rss h2 {
font-size: 30px;
margin: 0;
}

/* Beschreibung des Blogs */
.feedzy-rss .rss_description {
display: block;
font-size: 23px;
font-weight: normal;
font-style: italic;
}

/* Responsive Darstellung: auf größeren Bildschirmen Artikel neben dem Blognamen,  ansonsten untereinander */
@media only screen and (min-width: 767px) {
.feedzy-rss .rss_header, .feedzy-rss ul {
display: inline-block;
vertical-align: top;
width: 50%;
}
}

Dann noch oben auf den Button veröffentlichen klicken und wie durch Zauberhand rücken die Einträge auf Deiner neuen Seite näher aneinander heran.

Auf dem Smartphone sieht das dann so aus:

responsiv Lieblingsblogs

Viel Spaß bein Nachmachen und Experimentieren! Falls Du keine Blogroll hast, verrätst Du mir den Grund dafür?

25 Gedanken zu “Wiederauferstehung der Blogroll

  1. Guten Morgen Karen,
    das ist dann also auch noch so ein guter Grund, warum ich keine Lust auf einen Blog-Umzug habe 😉 Denn auch wenn ich unsere Blogs demnächst mal alle durchforsten muss, welche Blog- und Seiten-Links ‘dank’ DSGVO schon alle verschwunden bzw. dann auch umgezogen sind, so möchte ich auf all’ die themenbezogenen Links auf unserer Sidebar nicht verzichten. Und das sieht bei Dir jetzt echt nach Arbeit aus! Aber wer weiß, wenn ich jemals mit dem Problem konfrontiert werde, dann weiß ich jetzt ja wo ich Hilfe finde …
    LG Silke

    1. Liebe Silke,
      Wordpress bietet unglaubliche Möglichkeiten, aber man muss auch Lust haben, an Vielem herum zu schrauben. Ich liebe das und probiere solange, bis ich eine Lösung habe. Bei Blogger ist es in der Tat komfortabel im Rahmen der Möglichkeiten.
      Liebe Grüße
      Karen

  2. ich hatte ja lange keine blogroll – dann hab ich entdeckt wie leicht die zu erstellen ist – bei blogger 😀
    lieben grüss! xxxxxx
    p.s.: gestern bei strahlendem sonnenschein einen riesenruck im garten gemacht! juhu!

    1. Mein Neid schleicht Dir nach! Bei uns war unglaublich schlechtes Wetter und ich habe fast nichts im Garten machen können. Vor lauter Verzweiflung hätte ich ums Haar mit der Steuererklärung begonnen. Dann habe ich doch lieber die Blogroll gebastelt und den Post dazu geschrieben 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  3. Liebe Karen, alle Achtung, das ist ja eine super Anleitung! Mir ist die Blogroll auch sehr wichtig, denn ich besuche alle Blogs eigentlich ausschließlich über diese Leseleiste. Toll, dass Du so etwas wieder eingebaut hast.

    LG Kathrin

  4. Liebe Karen,
    ein gute Anleitung für alle Blogger, die einen WordPress Blog haben.
    Stimmt, bei Blogspot-Blogger ist der Einbau einer Blog-Roll total easy. Ich hatte sie aber auch herausgenommen und ehrlich gesagt, ist es aber auch kein Problem, seinen Lieblingsblogs über die Leseliste zu folgen.

    Liebe Grüße und hab eine schöne neue Woche
    Christa

    1. Liebe Christa,
      ich weiß nicht, ob das auch für die Blogger-Blogroll gilt (ich glaube ja, sonst hätte ich wohl keine Referrer von dort bekommen) , aber bei WordPress erweist Du jedem in einer Blogroll vorhandenen Blog einen kleinen Freundschaftsdienst durch den Back-Link. Das erzeugt die Leseliste (die ich nach wie vor liebe) nicht.
      Ebene beim Einkauf im Unverpacktladen hatte ich eine Idee für Deine Fokus-Aktion. Ist noch im Kopf, muss noch in die Kamera heute Abend.
      Liebe Grüße
      Karen

  5. Liebe Karen,
    allein wenn ich mir da nur den Anfang deiner Ausführungen durchlese, wird mir schon ganz schwummerig. Nein, ich habe nicht die geringste Lust, an irgendwas bei meinem Blog herumzuschrauben, mir genügen schon die Dinge, die aus irgendwelchen Gründen unvermeidbar sind. Und so bin ich froh, das es solche Dinge wie eine Blogroll bei Blogspot gibt und ich hoffe, dass das auch so bleibt. Mag sein, dass WordPress tolle Möglichkeiten bietet, aber ich habe noch keine einzige gesehen, die ich unbedingt haben wollte 😉
    Alles Liebe und eine gute neue Woche!
    Herzlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/03/winterschluss-und-fruhlingserwachen.html
    PS: Daumendrück, dass deine Nikon auch weiterhin brav bleibt! 🙂

  6. Das ist DAS Thema an WordPress, das mich extrem stört! Ich liebe die Blogroll und verwende aus der Not heraus noch die von Blogger. Ohne Blogroll weiß ich doch nicht, wenn es bei meinen Lieblingsblogs etwas Neues zu lesen gibt. Müsste also jedes Mal meine Leseliste durchklicken. Das ist mir wirklich zu blöd! Habe auch schon viel herumprobiert… war aber nicht so wirklich glücklich. Deinen neuen Tipp muss ich mir mal genauer ansehen.
    Schon mal vielen Dank dafür!
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Liebe Margit,
      nicht verschweigen darf ich, das die Ladezeit je nach Menge der Einträge nicht so toll ist. Aber eben nur dort.
      Meine Steuererklärung habe ich eben in einer knappen halben Stunde eingeklappert und gleich mit Zertifikat übermittelt. Ist schon genial, das Elsterchen!
      Liebe Grüße
      Karen

  7. Jesses, Karen, du machst mich alle….Fuzzy-was?? Achso. Feedzy. Naja, auch das sagt mir nichts. Langsam beschleicht mich doch eine leichte Ahnung (oder vielmehr: Sie manifestiert sich kontinuierlich, *ggg*!), dass ich soooo ein Neandertaler bin, was moderne Gebrauchselektronik anbelangt. Hei-ei-ei……
    Wie gut, dass ich seit Anbeginn meiner bloggenden Tage mein Vertrauen in “Blogger” setze, der sogar begriffsstutzigen Zeitgenossinnen wie mir den Zugang zu dieser doch sehr beglückenden Tätigkeit ermöglicht. Da ist die Blogroll einfach so vorhanden und kann ganz easypeasy gehandelt werden. ManitouseiDank!
    Frohes Weiterfriemeln, ich muss das nicht, ätsch! ;oD
    Herzlichste Hummelzgrüsse!
    PS: Blogroll hin oder her: MEINE Steuererklärung ist schon bei der Gemeinde gelandet, das geht bei mir immer zacki-zacki. Es hat auch so seine Vorteile, wenn es beinahe nüscht zu versteuern gibt, gnihihihiiii!!

    1. Du bist ja wirklich vorbildlich mit Deiner Steuererklärung! Hier ist das eigentlich ratzfatz erledigt, weil ich alle benötigten Belege vorab sammle. Das Programm, welches ich dafür nutze, wird immer komfortabler und kostet nichts. Eigentlich kein Grund vorhanden, diese Angelegenheit auf die lange Bank zu schieben? Kommt bei mir dennoch in der Reihenfolge der Lieblingstätigkeiten noch hinter Bügeln 😉
      Dabei gibt es dieses Mal Geld zurück für Handwerkertätigkeiten.
      Liebe Grüße
      Karen

    1. Liebe Sara,
      falls ich da irgendeine komfortable Möglichkeit übersehen haben sollte, verrätst Du sie mir? Ich BIN beim “freien WordPress”. Das bringt lediglich Linklisten mit, wie ich sie in der Sidebar habe. Das reicht mir nicht, ich möchte das Blogger-like.
      Liebe Grüße
      Karen

  8. Hallo Karen,
    die Blogroll liebe ich und finde sie bei “Blogger” perfekt, denn so erschließen sich weitere interessante Blogs, wenn ich meine verlinkten besuche. 😉 Ich brauche es easy und unkompliziert und bin daher bei Blogger/blogspot “gut aufgehoben.”
    Lieben Gruß, Marita

    1. Liebe Marita,
      diese Funktion ist wirklich etwas, was ich schmerzlich vermisse, weil es in Blogger so supereinfach gelöst ist.
      Liebe Grüße
      Karen

  9. Liebe Karen,
    die Anleitung ist sehr gut. Auch wenn die Blogroll nicht perfekt ist, so finde ich sie doch unheimlich wichtig. Sie hilft uns, uns als Blogger zu vernetzen und soviel ich bis jetzt gelesen habe ist so eine Linkseite auch gut für Google. Eigentlich sollte man sich gegenseitig viel mehr verlinken.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    1. Lieber Wolfgang,
      genauso sehe ich das auch! Wir Blogger sind eine Gemeinschaft und sollten uns durch gegenseitige Verlinkungen unterstützen. Dabei übernimmt die Blogroll eine wichtige Funktion.
      Liebe Grüße
      Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.