Über mich

Allegria
Ich heisse Karen, bin Baujahr 1960 und wohne mit meinem Mann im sogenannten Bremer Speckgürtel, recht ländlich und doch nur 16km vom Marktplatz entfernt.  Geboren und aufgewachsen bin ich im schönen Bremen.

Nach dem Abitur verschlug es mich ins Bankwesen, wo ich bis heute ununterbrochen und in Vollzeit tätig bin. Mit Geld habe ich dort nicht direkt zu tun, bin ich doch seit vielen Jahren IT-Organisatorin bzw. jetzt Organisatorin. Und das passt zu mir. Ich liebe es, Dinge zu organisieren und Lösungen zu finden.

Allegria (aus dem Italienischen, bedeutet Fröhlichkeit) ist ein Pseudonym, welches ich irgendwann als nickname gewählt habe. Die Bezeichnung Landhaus ist mit einem Augenzwinkern zu sehen, denn meine Vorstellung vom Landhaus war früher eine ganz andere als es unser jetziges Haus auf dem Lande ist. Eigentlich wollte ich ein altes Fachwerkhaus und die Pferde mit ganz viel Land direkt hinterm Haus. Der Kompromiss war 1991 ein gepachteter Hof für die Pferde und ein Baugrundstück in der Nähe. Der Hof kam in gute Hände und nun ist es ganz gut, das die Pferde doch nicht direkt am Haus gelandet sind.

Dieser blog soll eine Art Tagebuch sein, in dem ich Euch teilhaben lasse an den Dingen, die bei uns in Haus und Garten geschehen. Ich liebe alte Möbel, die einer neuen Bestimmung zugeführt werden und Hausrat von früher, der auch heute noch seinen Dienst tut.
Ich schreibe über Alltagsprobleme und gebe meine Lösungen dafür bekannt. Vielleicht nützen sie dem einen oder anderen Leser ja in eigener Sache?

Damit die vielen Fotos, die ich so erzeuge, nicht alle auf der Festplatte versauern, werde sie zahlreich im Blog verwendet.
Gerne nehme ich meine Leser auch mit auf unsere Reisen und Wanderungen.

Der Garten ist mein absolutes Herzensprojekt, hat er doch jahrelang der Pferde wegen (die ich inzwischen abgeschafft habe) nur vor sich hingedämmert. Er bestand bis Ende 2006 nur aus Rasen nebst Gehölzhecke, einem marode gewordenen Teich und einem Gerätehaus.
Ab 2007 begann sich das zaghaft zu ändern und inzwischen bin ich recht zufrieden. Wenn es mir in 2016/17 noch gelingt, den Senkgarten fertigzustellen, bin ich zufrieden. Wir gärtnern biologisch!

Ich bin eine praktisch denkende Frau, weder Modepuppe noch schmuckbehängt, sammle keine Handtaschen oder Schuhe. Ein Muss sind aber gute frische Düfte, Seifen und hochwertige Duftkerzen!
Außerdem bin ich ein Bücherjunkie und gebe dafür relativ viel Geld aus. Besonders gute Wohn- und Gartenbücher haben es mir angetan und neuerdings kommen auch Kochbücher dazu, sofern sie eine vegetarische Ausrichtung haben. Wir essen zwar kein Fleisch, jedoch stehen Fisch, Ei- und Milchprodukte sehr wohl auf dem Speisezettel. Am Liebsten essen wir aber Obst und Gemüse aus unserem eigenen Garten, absolut giftfrei! Viele Zutaten für unseren geliebten grünen Smoothie kommen fast ganzjährig aus eigener Produktion.

Der Besuch von Trödelmärkten gehört zu meinen regelmäßigen Beschäftigungen. Ein Highlight sind dabei die wundervollen gut bestückten Brocante-Märkte in westlich angrenzenden Nachbarländern.

Diesen Blog habe ich Ende Januar 2015 zum Leben erweckt und das Bloggen hat sich zu einer weiteren Leidenschaft zu entwickeln.

Und nun viel Spaß beim Lesen!

Blogbeiträge über mich persönlich:
Die späte Gärtnerin
Allegria und die Pferde