Advent Advent – einfach noch mal…

Was soll ich sagen, mir geht es überhaupt nicht leicht von der Hand, wenn ich dekorieren soll, weil es terminlich gerade anliegt. Naturgemäß trifft mich dieses Schicksal mindestens zweimal im Jahr, nämlich vor Ostern und zum Beginn der Adventszeit. Ich krieg Schweißausbrüche und schlechte Laune und bin froh, wenn ich damit durch bin.

Überhaupt sind wir keine Fans überbordender oder gar kitschiger Dekoration zu diesen Festen, lieber etwas weniger und natürlicher. Dagegen brennen Kerzen bei uns rund ums Jahr.

Kurz vorm 1. Advent alles rausgeholt was diesbezüglich hätte Verwendung finden können und – hm- keine zündende Idee gehabt. Überrascht jetzt nicht wirklich 😉

Am 1. Advent sahen unsere beiden Dekolandschaften dann trotzdem folgendermaßen aus:

Die Unterlage bildet ein Tisch, der vor einer schmalen Wand neben dem Kamin steht. Unten ist er aus schwarz gestrichenem Eisen aber seine Oberfläche bilden mediterran anmutende Kacheln in matt…naja…

 

 

 

 

 
Ähm, ja, sehr natürlich. Und etwas zuviel des Guten. Grundproblem: ich hatte nichts Passendes, auf das ich die Kerzen in diesem Umfeld hätte setzen können. Aber das blieb dann für eine Woche so.
Die zweite “Landschaft” entstand auf einem Konsoltisch vorm Terrassenfenster. Wirkt im Hellen schon mal gar nicht und weshalb ich letztes Jahr  rosa- und lilafarbene Klipdeko gekauft habe weiß ich wirklich nicht mehr. Gegen das Licht zu fotografieren ist mir auch nicht gelungen.
 

 

 

 

 

 

 

 

  
Wer sich fragt, was das Loch da hinten im Rasen soll, das wird irgendwann mal unser Senkgarten.

 

 
Wir schenken uns nichts zu Weihnachten. Aber manchmal ist es eine gute Gelegenheit, sich zu Weihnachten etwas Schönes zu gönnen. Deshalb weihten wir am 1. Advent auch unsere beiden neuen kuscheligen Schaffelle ein, die nun die Kaminsessel gemütlicher machen. Ich hoffe, die Schafe hatten ein glückliches Leben, bevor sie ihrem Schicksal als Nutztier zugeführt wurden. Im Bild seht ihr mein “Leselager”.

 

 
Am Barbaratag habe ich Zweige vom Apfelbaum geschnitten. Mal sehen, was bis Weihnachten mit ihnen passiert. Inzwischen wurden sie mit Amaryllis vergesellschaftet.

 

 
Nachdem die Vögel sie dauerhaft verschmähten, habe ich einige der Zieräpfel reingeholt, damit sie etwas Farbe ins Wohnzimmer bringen.
Und dann kam – zack – der zweite Advent. Mit ihm meine Absicht, die Deko abzuändern. Im Kopf schwirrte mir “was mit altem Holz” herum und dann fielen sie mir ein, die abgesägten Reststücke der Flachskämme, von denen ich eigentlich nur das metallene stachlige Innere als Steckigel hatte haben wollen! DAS war die richtige Unterlage für die Kerzen!
Alles runter gerissen, den Dreck, der aus dem Moos gerieselt war, weggekehrt und neu bestückt.
Ich finde es immer noch nicht genial und so richtig kommt das tolle alte Holz gar nicht zur Geltung wegen des vielen Mooses aber anders hätte man zuviel von den terrakottaartigen Fliesen des Tisches gesehen .
 
 

 

 

Die schön verzierten Kugeln und Engelsflügel, die ich am Vortag bei Suses Versanstaltung erwerben konnte, gehören nun auch dazu, sie stehen auf dem Kamin
Der Tisch vorm Fenster bekam Zuwachs, wer entdeckt es?

 

 

 

Und nun lass ich das so, auch wenn ich im Netz unzählige wundervolle Dekorationen gesehen habe.
Ich kann das besser aus dem Handgelenk, wenn mich eine Idee anspringt, nicht auf Kommando.
Aber da bin ich bestimmt nicht die Einzige, oder? 😉
Print Friendly, PDF & Email

16 Gedanken zu “Advent Advent – einfach noch mal…

  1. Wir müssen nicht alles gut können, perfekte Menschen sind mir unangenehm. Mir gefällt deine Deko, bei mir würde sie ähnlich aussehen! Sag mal, die Sessel draußen, aus welchem Material sind sie? Oder ist da ein Dach drüber? Ich liebäugele auch mit einem Schaffell, allerdings wäre es wohn voller Katzenhaare, das läßt mich dann innehalten beim Kauf. Wenn die Äpfelchen weich geworden sind, kannst du sie rauslegen auf die Erde, dann holen die Amseln sie.Sigrun

    1. Liebe Sigrun,da bin ich aber erleichtert 🙂 Die Sessel draußen sind wetterfest aus Polyrattan. Im Frühjahr einmal mit Seifenwasser abschrubben und gut ist es. Ein Dach ist da nicht drüber. Leiden tut allerdings der Tisch aus Recyclingteak, den muss ich im Frühjahr mal etwas behandeln.Dann kommen die Äpfelchen wieder raus, sobald sie weich sind.LG Karen

  2. Liebe Karen, ich glaube, du bist zu streng mit dir selbst! Ich finde deine Deko gelungen – aber ich denke mir, wenn du nicht der Advent- und Oster-Deko-Typ bist, kann dich ja auch niemand dazu zwingen, oder? Schaffelle haben wir auch – und ich hoffe dasselbe für die Schafe wie du. Meine Katzen lieben diese Felle (wink an Sigrun oben ;o)) – man kann sie aber auch wieder heraussaugen, also ist das alles nicht so schlimm!) und sie machen einen Raum einfach schon optisch sehr gemütlich!Ganz herzliche rostrosige Adventgrüßevon der Traude http://rostrose.blogspot.co.at/2015/12/fair-play-teil-4-frau-r-denkt-uber-die.html

  3. Also mir gefällt deine Deko <3.Dieses Jahr läuft es bei mir auch nicht rund.Ich komme so gar nicht in Weihnachtsstimmung :(.Habe bisher nur zwei Fensterbänke und einen Schrank dekoriert.Mal sehen,vielleicht wird es noch ein wenig mehr.Dein Leselager find ich richtig gemütlich.Meine Felle kann ich morgen abholen,hoffe es wirkt dann genauso schön wie bei dir.Hab ein schönes Wochenende.Dicken Drücker,Caroline

  4. Ich schließe mich den anderen an, mir gefällt es auch sehr gut ! Viel natürliche Materialien, das Arrangement, die Farben… wunderschön !Liebe GrüßeBirgit

    1. Das mit dem grün drängte sich förmlich auf, weil ich diese getrockneten grünen Orangen gerade gekauft hatte. Dann noch die passenden Kerzen dazu passt das prima zu den anderen Materialien.

  5. Und du hattest Angst, keine zündende Idee zu haben… Ist DAS toll geworden! Mir gefällt das Arrangement mit den grünen Kerzen aber so richtig gut! Und nicht nur das! Ich liebe diese Kuschelfelle! Hab auch das ein oder andere mittlerweile und glaub mir, meine beiden Kater wissen sie auch sehr zu schätzen (schnurr und tretel)! ;-)Liebe Grüße und eine wunderschöne dritte Adventswoche!Solveig

  6. Ach Karen, ja die Weihnachtsgeschichten … auch ich hab so meine Erinnerungen und die sind lustig, wie skurril aber nur schön! Hab ein wundervolles Fest, traumhafte Tage und viel Freude mit deiner schönen DekorationElisabeth

  7. Hallo Karen,ich muß gerade ein wenig schmunzeln über deine Probleme mit der Deko. Mir geht es da sehr, sehr ähnlich. Aber ehrlich gesagt, sieht deine Deko doch richtig gut aus und die Terracottafliesen auf dem Beistelltisch passen doch ganz gut, finde ich. Die Idee mit der Gugelhupfform ist großartig.Liebe GrüßeKathinka

Kommentare sind geschlossen.