Alles fliesst!

Print Friendly, PDF & Email
Diesen Wasserfall habe ich Euch aus dem Juni-Urlaub bei Berchtesgaden mitgebracht.
Probiert doch mal, mit Eurer Kamera nicht nur im Automatikmodus zu fotografieren.
Ist es nicht toll, wie mal das Wasser weich zerfliesst und dann wieder eher tröpfelt? Und dabei habe ich jeweils noch recht lange Belichtungszeiten gewählt. Mit z.B 1/1000 sek. hätte man die einzelnen Tropfen sehen können.
Linkes Drittel 1/6 Sekunde, Mitte 1/160 und rechtes Drittel 1/25 Sekunde.
Neugierig auf mehr Fototechnik?

2 Gedanken zu “Alles fliesst!

  1. Liebe Karen, es ist wirklich beeindruckend, wie man das durch die Einstellungen steuern kann. Ich gebe zu, dass ich zu oft den Automatikmodus nutze. Manchmal experimentiere ich aber auch mit Blende und Belichtungszeit, allerdings ohne das nötige Grundwissen. Das muss ich wirklich mal ändern.Liebe GrüßeBirgit

  2. ? … EclecticHamiltion führt zusammen Bravo!! Deiner Aufforderung, liebe Karen kann ich nur Beifall klatschen. Es stimmt, die digitalen Kameras bieten ausgefeilte Technik und wer nur mit der Automatik fotografiert, lässt sich das Abenteuer der Photografie entgehen. Ich sage dies, da ich die analoge Photografie seinerzeit bei einem Food-Photografen intensiv gelernt habe. …Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

Kommentare sind geschlossen.