Vollmond

Print Friendly, PDF & Email
Heute ist mal wieder Vollmond. Dazu eine laue Sommernacht und in den Himmel gucken, das hat doch was!
Immer wieder habe ich versucht, den Mond abzulichten. Aber meistens war es dann bewölkt oder ich hatte nicht das passende Equipment.
Also habe ich vorgesorgt und Stativ, Kamera, Fernauslöser und Teleobjektiv auf der Terrasse platziert. An einem Abend, an dem der Himmel klar, der Mond aber noch nicht ganz voll war. Egal.

Das kam dabei heraus:

 

 

Seht Ihr diesen Krater unten? Der Mond erinnert mich an der Stelle an eine Wassermelone 🙂

 

 

 

 

 

 

Das, was zu Anfang dunkle Schatten wirft, sind Äste der Bäume, die mir zunächst die Sicht verdeckten.

Meine Einstellungen waren ISO 100, anfangs Blende 11 und zwischen 1/125 und 1/250 Sekunde herumprobiert.
Den Autofokus bitte abschalten und manuell scharf stellen, was nicht immer vollumfänglich gelingt wie man hier sieht.Für mein kleines 300mm Tele bin ich ganz zufrieden. Dann wollte ich eine andere Blende wählen und bin wohl an das Einstellungsrad für die Entfernung gekommen, im Dunklen leicht möglich. Der Rest der Fotos war Ausschuß, eben gelöscht.Für die nächsten Versuche merke ich mir:
Schärfe zwischendurch am Display durch vergrößertes Anzeigen überprüfen und ggflls. nachjustieren!
RAW-Format wählen für bessere Nachbearbeitungsmöglichkeiten!
Eine ganz tolle Seite ist die hier
Ihr gebt Euren Standort und den gewünschten Tag ein und schon wisst Ihr, was Ihr wann seht. Oder auch nicht, weil es bewölkt ist.
Ich musste am 18. bis kurz vor Mitternacht warten. Vorher war der Mond von der Terrasse aus nicht  zu sehen, weil er sich hinter Bäumen versteckt hielt.

7 Gedanken zu “Vollmond

  1. Toll!! Ich habe zwar mal einen Fotokurs gemacht… habe das mit den Einstellungen aber nie kapiert! Mit meiner Bridgekamera habe ich aber auch mit der Auto-Einstellung und ohne Stativ ganz brauchbare Vollmondfotos hinbekommen!Viele Grüße von Margit

  2. Respekt, Karen! Meine eigenen Mondfotografierversuche waren bisher eher kläglich… Aber Mond ist ja soooo schön! Besonders jetzt, wo ich Ferien habe, das Wetter mitspielt und ich endlich auch mal länger draußen bleiben kann. Das genießen wir im Augenblick unglaublich. Abends entweder im Garten oder auf dem Hof zu sitzen tut einfach gut. Kompliment für deine superschönen Mondbilder und liebe Grüße von mir!Solveig

  3. so genial – ein toller Post!Auf Deine Bilder kannst Du wirklich stolz sein!Liebe Grüße, Jacquip.s. ich werde diese "Fachbegriffe" der Fotografie nie verstehen. Aber schöne Fotos genießen, das kann ich gut!

  4. Genau diesen Vollmondblick hatte ich auch am Mittwoch…so eine riesige Scheibe hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Nur die Ausrüstung hat für solche Fotos nicht gereicht. Tolle Aufnahmen, auch wenn dir einige verloren gegangen sind.LG Sigrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.