Im Arboretum Neuenkoop

Das Arboretum Neuenkoop war der dritte Garten, den ich im Rahmen der Huder Gartenerlebnisse besucht habe. Garten ist allerdings absolut untertrieben, das ist schon eher ein Park!
 

Am Eingang bekommt man sinnvollerweise einen Gartenplan mit
eingezeichneten Wegen und Nummerierung der einzelnen Bereiche ausgehändigt. Ohne diesen Plan hätte ich mich hoffnungslos verfranst, selbst mit Plan ist es schwierig, sich in dieser atemberaubenden Anlage zurechtzufinden.

 

 

 

 

 

 

Angeblich sind das nur 2 Hektar Fläche, mir kam es viel mehr vor. Daneben wird eine Raritätengärtnerei betrieben. Gleich nach dem Eingang leitet der Plan links am Haus vorbei auf eine Art Rundweg mit vielerlei Abzweigungen und kleinen Pfaden.

Es sind beileibe nicht nur Bäume hier versammelt, die restliche Bepflanzung ist mehr als vielfältig und teilweise auch exotisch.

 

 

 

 

 

 

 

 
Highlights findet man in Form eines großen Bouleplatzes, recht herrschaftlich angelegt und einem See mit eigenem Strand und Anlegesteg. Zu der Insel im See wird irgendwann wohl mal ein Brücke führen, die Pfeiler sind schon zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Haus hin wird es dann etwas weniger wild.  Es gibt einen staketenumzäunten Bauerngarten, einen neu angelegten Weinhang und einen maurischen Garten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als ich mit meinem Rundgang fertig war, habe ich mich bedankt und diese tolle Anlage gelobt. Wenn ich mir vorstelle, das man das mal ein halbes Jahr sich selber überlassen würde, der Urwald begänne seinen Eroberungszug 😉
Man riet mir, unbedingt im Frühjahr wiederzukommen. Das werde ich auch machen und dann gleich alle 3 vorgestellten Gärten wieder besuchen!
Das Arboretum kann man übrigens auch bei Facebook mit vielen Fotos finden.

Print Friendly, PDF & Email

7 Gedanken zu “Im Arboretum Neuenkoop

  1. Hallo Karen……natürlich kannst du meine Küche übernehmen *g*Die Kupferrohre sind mit Muffen verbunden allerdings hab ich auch etwas Kleber dazwischen getan…..damit die Lampe sich nicht zerlegt :o)Bin gespannt wie deine dann aussieht!!!!Liebe GrüßeSigrid

  2. Das ist ein wahres Paradies !!! Genau mein Fall, liebe Karen. Hab auch vielen Dank für Deine Glückwünsche zu unserem 100. Schaue mir jetzt nochmal in Ruhe die tollen Bilder an.Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

  3. also ich nehme dann den strand, den bouleplatz und den maurischen garten – und natürlich einen gärtner, ´s darf auch ein kleiner sein ;-)pampasgras hab ich aber wirklich schon fest eingeplant – das find ich so schön. danke für die inspirierenden bilder! xxxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.