Sonst noch

Ahnengalerie

5. Februar 2017
Bei uns stehen die Familienfotos größtenteils in Bilderrahmen auf Sideboards und Fensterbänken herum. Das finde ich nicht wirklich toll. Deshalb wird es an freien Wandflächen unseres Treppenhauses (wenn das denn endlich mal gestrichen wurde) etwas Ähnliches entstehen:
Foto aus “Wohnen mit Alt & Neu” Lifestyle Busse Seewald.
Diese Wand ist nun vielleicht etwas erschlagend, weniger ist mehr. Aber ganz wichtig: alles in schwarze Rahmen stecken, das macht es trotz der Unterschiedlichkeit der Rahmen einheitlich.
teile diesen Beitrag gerne mit Anderen
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag

Das koennte Dir auch gefallen

11 Kommentare

  • Antworten Eva-Maria H.

    Hallo,
    so ähnlich habe ich es auch, allerdings in den alten Rahmen, in denen die alten Fotos immer waren. Es sind auch nicht soviele, nur ein paar und das reicht auch.

    Den Enkel habe ich jetzt im Schlafzimmer im Flur und im Arbeitszimmer in verschiedenen Rahmen und an unterschiedlichen Plätzen.
    Eine ganze Wand mit Familienfotos, das wäre mir dann doch zuviel.

    Aber es ist alles so, wie man es will. Ausserdem mag ich eher verschiedenen Rahmen.

    Lieben Gruß Eva

  • Antworten Sunnys Haus

    Sieht schön aus ! Ich hab meine Fotos auch immernoch nicht aufgehängt, bis vor kurzem waren die Räume aber auch noch nicht fertig eingerichtet. Meine sind auch in unterschiedlichen Rahmen, weiß, Holz und Silber überwiegend, dann gibt's auch noch unterschiedliche Formen. Einige haben Schnörkel, andere sind ganz schlicht. Mir gefällt das.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Antworten beate grigutsch

    schöne idee!
    bin gespannt wie du sie umsetzt. hier hängt kein einziges foto eines menschen an der wand, nur ein klitzekleines bild vom BW steht auf den ofensims. warum das so ist? wohl ein fall für den küchentisch-psychologen 😉
    xxxxx

  • Antworten Loretta Niessen

    Liebe Karen,
    diese Idee finde ich sehr schön. So ähnlich haben wir das bei uns zu hause umgesetzt.
    Liebe Grüße
    Loretta

  • Antworten Sigrun Hillsidegarden

    In einheitlicher Rahmenfarbe mag ich es. Ich hatte es in braun, als ich 19 war für ein paar Jahre. Nun kann ich es natürlich bei mir nicht mehr sehen, ich brauch es hell.

    Sigrun

  • Antworten Eclectic Hamilton

    Wunderwunderschön!!!

    Liebste Grüße von Ines

  • Antworten Jo`s Garten

    So mag ich es auch, neben Familienfotos finde ich auch gern schöne Motive auf Postkarten und klemme sie hinter und zwischen die Rahmen. Sieht aus wie ein Wimmelbild.
    Liebe Grüße, genieß die Woche
    Jo

  • Antworten Rostrose

    Liebe Karen,
    wir haben auch eine "Ahnengalerie" im Treppenhaus, dezenter als hier, aber auch voller schöner Erinnerungen – schau mal (eher im 2. Teil dieses Posts): http://rostrose.blogspot.co.at/2010/07/post-aus-klein-gallien-und-flurfuhrung.html
    Und in meinem aktuellen Post wirst du übrigens zitiert ;-))
    Liebste Rostrosengrüße von der Traude
    https://rostrose.blogspot.co.at/2017/02/namibia-teil-8-camp-kipwe-und-die.html

  • Antworten Suffershill House

    Ob jetzt mit schwarzen oder andersfarbigen Rahmen – die Idee ist toll und sieht super aus. Gefällt mir! Bei mir könnte auch mal das ein oder andere gerahmt werden. Und sei´s nur, damit es nicht mehr rumliegt. 😉
    Liebe Grüße von mir!
    Solveig

  • Antworten Mein schönes Landhaus Design

    Hallo Karen,
    ich habe die Bilder auch überall hängen… Besonders hinter unserem Kamin.Stehend mag ich sie nicht ganz so gerne… Das wird bei Dir sicher auch toll aussehen wenn alles fertig ist. Herzliche Grüße Britta

  • Antworten Nicole B.

    Liebe Karen,
    die Idee finde ich schön, und wenn auch nur mit schwarzen Rahmen.
    Das wirkt direkt viel stimmiger. So bunt geht gar nicht.
    Bin gespannt, wie es bei bei dir aussehen wird.
    Lieben Gruß, Nicole

  • Kommentar hinterlassen

    Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

    Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.
    Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie den Zeitstempel Deines Kommentars.
    Du kannst Deine Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
    Du kannst auch ohne eigenen Kommentar dem Beitrag folgen, Klicke dafür auf den nachfolgenden Link: Abonnieren ohne Kommentar .