Eine Wäsche fürs Gewächshaus – #SW-Fokus

Werbung? Wenn, dann nicht beabsichtigt, evtl. kann man Markennamen erkennen (Hochdruckreiniger, Gewächshaus).

Zu diesem Beitrag kam es aus zwei Gründen.

Der erste Grund:

Unser Gewächshaus sieht jedes Jahr nach dem Winter ziemlich grünlich aus, es dringt nicht mehr die volle Lichtstärke durch die Doppelstegplatten. Früher oder später steht dann eine Reinigung mit dem Hochdruckreiniger an. Eine sanfte Reinigung per Hand mit Schwamm oder Bürste habe ich mal ausprobiert und bin kläglich gescheitert.

grünes GWH-Dach

Es sieht wirklich schlimm aus und von innen hast Du null Durchblick. Da kann nichts erfolgreich wachsen.

Blick durchs grüne GWH_Dach

Seit dieser Erkenntnis übernimmt mein Mann den Job mit dem Hochdruckreiniger. Nein, da kommt kein Reinigungsmittel hinein, klares Wasser reicht völlig. Wir nehmen dabei in Kauf, das durch den hohen Druck Wasser ins Innere der Doppelstegplatten gelangt und das mein Man hinterher nass und dreckig ist.

GWH frisch geduscht

Grund Nummer 2:

Letzte Woche habe ich eine tolle Link-Party entdeckt bei Christa von What i love, wohin dieser Beitrag verlinkt wird. Jeden Montag schmeißt Christa eine Linkparty ins WWW, bei der sich die Fotofreaks an Schwarzweißfotos mit einem farbigen Objekt versuchen können. In diesem Beitrag siehst Du meine Erstversuche, die ich in Lightroom umgesetzt habe.

Zum Pinnen:
GWH PIn

So, nun geht es los mit den

vorbereitenden Maßnahmen.

Bevor Du mit dem Hochdruckreiniger irgendetwas beschicken kannst, benötigst Du Wasser. Das Wasser in und an der Garage war über den Winter abgestellt und die Wasserhähne geöffnet. Frau Allegria kann mal wieder nicht abwarten, stellt unter der Küchenspüle das Außenwasser an und wundert sich beim Gang auf die Terrasse über das plätschernde Geräusch. Oh, das Wasser schießt nur so aus dem Hahn!
Wasser marsch

Okay, erstmal abdrehen und dann in die Garage. Ach Du Sch….!!! Der dortige Innenhahn ist ebenfalls voll aufgedreht, leichte Überschwemmungstendenzen. Was für ein Glück, das das Wasser in der Pflasterung versickern kann. Berechtigerweise Mecker vom Mann bekommen.

Wie kommt das Wasser von Wasserhahn bis zum Gewächshaus? Richtig, durch den 50-Meter-Schlauch, die 30 Meter-Variante reicht nicht aus.

Schlauchsammlung

Bevor die Geschichte weiter geht, folgt hier mein

#SW-Fokus-Erstversuch:

Schlauch in grün mit SW

Es ist übrigens das unscheinbare Objekt hinter dem grünen Hauptdarsteller. Sauschwer und von wegen unverwindbar. Unter Stolpern und Fluchen vom hinteren Garten nach vorne ausgerollt und an den Wasserhahn angeschlossen, geschafft!

mein Mann ist bereit für die Drecksarbeit

Mein Mann trägt neben den obligatorischen Gummistiefeln klugerweise Regenjacke und Regenüberhose.

Der Hochdruckreiniger auf dem Weg zur Wirkungsstätte.

Und weil es zu dem Vorgang wieder ein Video geben soll, Aufbau des Equipments.

Gopro auf Stativ

Linksseitig gab es übrigens Farbiges zu entdecken.

Kornelkirschenblüte

Kornelkirschenblüten und Krokusse am Reisighaufen.

Die Fetthenne zeigt Leben.

Gleich neben dem Gewächshaus wächst ein Viburnum, der jetzt schon blüht.

So, jetzt geht es aber los!

Zusammengefasst ist die Geschichte bei Youtube auf meinem Kanal gelandet, viel Spaß beim Schauen! Klick bitte auf den Link oder unten aufs Foto, das führt Dich zum Film bei Youtube.

Das gereinigte Gewächshaus ist mein entfärbter Beitrag für Christas #SW-Fokus am Montag.

GWH im SW-Fokus

Andrea, die Zitronenfalterin, begrüßt mit anderen Bloggern gemeinsam den Frühling, da macht  unser frühlingsfrisches Gewächshaus gerne mit.

Hier geht es zu Christa und der Aktion SW-Fokus am Montag:
Fokus auf S/W am Montag
Vielleicht hast Du ja auch Lust auf kleine Fotospielereien oder magst einfach schauen, was die anderen Teilnehmer so gezaubert haben??

Hast Du auch schon Frühjahrsputz auf der Terrasse oder anderswo im Garten durchgeführt?

Print Friendly, PDF & Email

38 Gedanken zu “Eine Wäsche fürs Gewächshaus – #SW-Fokus

  1. Dann werden die Tomaten dieses Jahr sicher doppelt so groß…;-) Wie lange hat denn die Reinigung mit dem Turbogerät gedauert?
    Bei uns ist die Entfernung zwischen Wasserhahn und Gemüsebeet auch beachtlich, aber den langen Schlauch hatten wir schon in Freiberg. Mit Schlauchwagen geht es einigermaßen zu bewältigen. Im Sommer lasse ich ihn dann meistens liegen. Gut ist, dass wir einen frostsicheren Hahn haben. In FG hatten wir mal einen riesigen Wasserschaden, weil die Kinder einfach im Winter aufgedreht haben…..;-)) Der Schaden war gerade so hoch, dass wegen Eigenbeteiligung die Versicherung nichts gezahlt hat.
    LG Sigrun

    1. Das Ganze hat eine knappe halbe Stunde inklusive Reinigung der Dachrinnengitter gedauert. Die Schläuche liegen hier in der heißen Zeit auch ausgerollt herum, ständige Stolpergefahr.
      Liebe Grüße
      Karen

  2. Wenn man sich mal mit der Arbeitsweise eines Hochdruckreiniger befasst hat, weiß man, dass bei jeder Benutzung Mikropartikel der Kunststoffoberfläche zerstört und abgetragen werden. Unter dem Mikroskop sieht die Oberfläche der Stegplatten dann aus wie eine Kraterlandschaft. Ganz klar, dass sich in diesen Löchern Moos und Algen besser halten können als auf glatten Oberflächen. Da bleibt eine jährliche Reinigung nicht aus. Zumindest dürfte es ja reichlich Spaß gegeben haben, auch beim Dreh :))

    Für den ersten Fokusversuch ist es prima geworden. Lightroom ist eben zur Entwicklung von RAW Dateien ein prima Programm.

    Liebe Grüße
    Arti

    1. Puh Arti, soweit habe ich ehrlich gesagt, gar nicht gedacht! Aber Du hast Recht. Andererseits war das Gewächshaus auch nach dem ersten Winter genauso grün wie dieses Jahr. Da hatte noch kein Hochdruckreiniger bei uns Einzug gehalten. Liegt wohl auch am Standort am Waldrand, die Tendenz, deutlich zu vergrünen.
      Liebe Grüße
      Karen

      1. @arti
        mit putzschwamm oder bürste zerschrammt man den kunststoff auch und es lösen sich partikel – überhaupt rottet der kunststoff draussen ziemlich vor sich hin, wobei immer was abgeht – man hat also die wahl zwischen pest und cholera oder einem sehr teurem glashaus. 😀

  3. Wie schön, dass ihr wieder den vollen Durchblick habt 😉
    Und wie gut, dass es solch technische Helferlein gibt, auch wenn man nach dem Einsatz des Hochdruckreinigers aussieht wie Wutz.
    Die schwarz-weiß-grünen Bilder sehen toll aus. Das Grün ist perfekt für solche Spielereien.
    Liebe Grüße
    Heike

    1. Ja, das dunkle Grün fand ich gut geeignet. Allerdings musste ich die Komposter rechts davon separat “ausfärben”, die haben das gleiche Grün.
      Liebe Grüße
      Karen

  4. Liebe Karen,

    die Frühjahrswäsche des Gewächshauses hat sich gelohnt. Es glänzt und strahlt wieder und ihr habt den absoluten Durchblick. 🙂
    Arti hat schon Recht, der Hochdruckreiniger löst Partikel vom Kunststoff ab, aber was will man machen? Mit Lappen und Schrubber an den Kunststoff gehen, ist ein mühselige Arbeit.
    Auf jeden Fall hat dein Mann 100%ige Arbeit geleistet und ich denke, ihr hattet beide euren Spaß bei der Spritzerei.
    Oh, das kennen wir auch, wenn nach der Winterpause das Wasser für den Außenbereich wieder angestellt wird, das Wasser munter aus den Hähnen sprudelt, weil Frau/Mann vergessen haben, Eimer darunter zu stellen. *g*

    Applaus für deinen Erstversuch zum S/W-Fokus, er ist dir super gelungen und auch das ganze Gewächshaus nach dem Frühjahrsputz hat es verdient, ganz groß in Szene gesetzt zu werden. 🙂

    Jetzt schlagen viele Pflanzen wieder aus und wir können uns bereits an zahlreichen Blüten erfreuen, was du bestens dokumentiert hast. 🙂

    Liebe Grüße, vielen Dank, dass du wieder mit dabei bist und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    1. Liebe Christa,
      da bin ich aber beruhigt, das Dir das auch schon passiert ist mit den aufgedrehten Wasserhähnen. Mein Mann hat die Augen verdreht, mir geht alles immer nicht schnell genug. Sonst hätte er das erledigt und natürlich im Kopf gehabt, das die Hähne offen sind.
      Nun kann ich mir schon mal Gedanken über einen passenden Beitrag mit SW-Fokus geeigneten Motiven für nächste Woche machen.
      Liebe Grüße
      Karen

  5. Liebe Karen,
    die dreckige Arbeit hat sich offensichtlich gelohnt. Das Gewächshaus sieht jetzt wie neu aus. Tomaten und Gurken werden sich bedanken. Ich sehe so oft Gewächshäuser mit halb grünen Glasscheiben, da könnten sich manche das Video von dir anschauern.
    Liebe Grüße
    Loretta

    1. Liebe Loretta,
      wir packen nur noch Tomaten ins GWH, zusammen mit Gurken wird das nichts. Die Gurken haben gerne feuchtere Luft, die Tomaten nicht. So haben sie das Terrain für sich.
      Liebe Grüße
      Karen

  6. du hättest der sonne mehr zahlen sollen – mit richtig gegenlicht wäre das video noch besser geworden 😀
    is ja blöd dass der schmutz da so dranklebt. zum glück ist herr allegria nicht wasserscheu.
    dieser fotoeffekt ist echt spassig – war mal ´ne zeitlang schwer in mode – in jedem werbefoto und auf jeder fotoausstellung zu sehen. analog kriegt man das nur an einem trüben tag im schnee hin ;-D
    xxxxx

    1. Beim Filmen konnte ich kaum was erkennen auf dm Display – wegen Gegenlicht. Erst hinterher, am Monitor sah man das schöne Wolkenspiel. Wie Du schreibst, mehr Sonne hätte die Sache noch verstärkt.
      xoxo

  7. Hallo Karen,
    wie das wieder strahlt nach der Behandlung mit dem Hochdruckreiniger!
    Wenn man doch nur unsere Buchenholzterrasse damit reinigen könnte. Die muss ich nämlich noch mit dem Schrubber bearbeiten, auch eine Plackerei…
    VG
    Elke

    1. Hallo Elke,
      bei der Holzterrasse ist der Reiniger wirklich nicht empfehlenswert. Mein Ex-Mann hat mal eine gestrichene Gartenbank mit so einem Teil säubern wollen. Hinterher war keine Farbe mehr drauf 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  8. Klar, das ist eine tolle Aktion, um das Gewächshaus frühlingsfrisch zu bekommen.
    Dann könnt Ihr Euch jetzt um die Frühlingsaussaat kümmern, fein!
    Dass ihr hinterher unter die Dusche müsst, gehört dazu. Wer im Frühling sauber bleibt, hat was falsch gemacht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Liebe Andrea,
      den Spruch muss ich mir merken! Die Trauerränder unter den erdigen Fingernägeln kann ich so mit Würde tragen 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  9. Klar, es wird immer etwas “aufgerauht” aber was will man machen. Da ist ein sanfter Strahl mit Hochdruckreiniger schon viel leichter als alles mit Schwamm und Co zu bearbeiten. Ist halt ein “Nachteil” am Wald, aber sowas nimmt man doch auch gerne in Kauf wenn man schön wohnt, gell. Bei mir kommt der Hochdruckreiniger demnächst bei den Stufen nach unten wieder zum Einsatz. Da aber dann mit voller Wucht, weil Naturstein und dem macht es nix aus;-)

    Wieder schön klar geworden euer Gewächshaus und klasse Motiv für den Fokus. Ich finde ist dir super gelungen und schaut im Fokus auch echt klasse aus. Strahlen die Aluelemente richtig schön grün.

    Wünsche dir noch eine wundervolle Woche und sende viele Grüsse rüber

    N☼va

    1. Liebe Nova,
      danke für Deine sonnigen Grüße von der Insel 🙂
      Ha, wenn Du die Stufen mit dem Teil reinigst spritzt der Dreck bestimmt kräftig in alle Richtungen. Danach strahlen die Stufen frisch und jungfräulich.
      Liebe Grüße
      Karen

  10. Hallo liebe Karen,
    oh je wenn ich daran denke… das steht mir auch noch bevor. Unsere Terrassensteine und der Zaun müssten mal wieder gesäubert werden.
    Aber die dreckige Arbeit hat sich gelohnt, nun sieht euer Gewächshaus wieder wie neu aus… nun kann der Frühling kommen.
    Dein erster Versuch mit dem Fokus ist Dir gelungen… TOLL gemacht!

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir…
    Liebe Grüße
    Biggi

  11. Hallo Karen,
    oh ja das steht bei mir auch noch an 1-2x im Jahr muß man so ein Gewächshaus von Algen und sonstigen Ablagerungen befreien, sonst kommt ja viel zu wenig Licht hinein. Wir nehmen auch immer einen Hochdruckreiniger. Allerdings habe ich das Wasser direkt neben dem Gewächshaus. Vielleicht überlegt ihr mal einen Wasserhahn im Garten zu installieren? Mir wäre das ja viel zu ansträngend und umständlich bei jedem Gießen so ein Schlauchmonster verlegen zu müssen.

    Liebe Grüße vom Achim

    1. Hallo Achim,
      der Wasserhahn befindet sich außen an der Garage, das war schon eine Zusatzmaßnahme. Vorher gab es den nur innenliegend. Uns reicht das so, die Gartenbewässerung erfolgt nicht über Leitungswasser, sondern über Brunnenwasser und das kommt mittig des Grundstücks aus der Erde gesprudelt.
      Liebe Grüße
      Karen

  12. …ein fleißiger “Gartenhelfer” der es außer dem Gewächshaus auch verdient hat in den FOKUS gerückt zu werden ;-))
    Erfolgreichen Start in die Gartensaison,
    Luis

  13. Hallo Karen,
    du liebe Zeit auch noch die Reinigung eines Gartenhauses, naja man gönnt sich ja sonst nix. ;-))
    Ich habe dir auf n Kommentar geantwortet, zwecks der Fahrradtouren, die sind so unterschiedlich, dass ich künftig wohl das Datum mit angeben muß.
    Aber der Post mit dem Trampolinfilm hat nix mit dem Langhans zu tun, das war eine ganz andere Tour.
    Die mit dem Trampolin, die werde ich am Samstag zeigen und dann kommt im Laufe der nächsten Woche die Tour ins Buchenbachtal. Es sind soviele Touren, das kann man tatsächlich den Überblick verlieren. Ich kann wohl eher, denn meine Apple-Watch zeichnet alles auf. :-))
    Lieben Gruß Eva

  14. Guten Morgen Karen,
    dein Post wird noch ganz wunderbar durch das Video unterstützt und auch hier ist der Hochdruckreiniger dem Hausherrn vorbehalten und frau ist dann für’s Feine zuständig. 😉 Die Tomaten im GWH werden’s euch sicher danken, dafür kräftig erröten und köstlich schmecken.
    Hab einen feinen Mittwoch, Marita

    1. Liebe Elke,
      war vorhin bei Dir im neuesten NL-Beitrag. Wir hatten heute in Bremen Oranje-Tag, Königs waren zu Besuch. Was sagst Du nun ? 😉
      Liebe Grüße
      Karen

  15. Liebe Karen,
    So ein Schlauchmonster hatten wir zu Beginn auch- hatte der Vorbesitzer wohlweislich einfach da gelassen. Da ich hauptsächlich für die Bewässerung des Gartens zuständig bin, habe nach einigen Tobsuchtsanfällen durchgesetzt, einen teuren Schlauchwagen mit neuem Schlauch zu kaufen. Das war die beste Investition, die ich bisher getätigt habe im Garten.
    Da seid Ihr jetzt aber auch schon ganz schön fleißig gewesen und könnt mit der Aussaat beginnen!
    Viel Freude dabei!
    Liebe Grüße
    Steffi

    1. Liebe Steffi,
      zum Gießen benutze ich seine leichteren und kürzeren Kollegen. Mittig im Garten haben wir einen Brunnenwasseranschluß, das erleichtert Vieles. Das 50m-Monstrum war hauptsächlich für die Vorgartenbewässerung angeschafft worden, die sich nun durch Umgestaltung auf wunderbare Weise quasi erledigt hat.
      Liebe Grüße
      Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.