Der Garten im Dezember

Wo ist das Jahr nur so schnell hin? Morgen ist bereits Silvester, kaum zu glauben. Die dunkle Jahreszeit zwingt mich zum Innehalten, weil ich kaum Gelegenheit habe, etwa im Garten zu tun. Die Gärtnerin kommt zur Ruhe und kann sich um andere Dinge kümmern, die sonst unwichtig erscheinen.

Ich nehme Euch mit in unseren

Garten im Dezember.

Weil es am letzten Wochenende schön sonnig war, habe ich meine 12tel-Blick Fotos bereits vor einer Woche geschossen.

Ende Dezember

In den grauen Tagen nach Weihnachten habe ich mir selber ein Geschenk gemacht – eine weitere Kamera. Außer der Nikon D5300 habe ich eine kleine ältere Digitalkamera, die wirklich nicht sehr leistungsfähig ist. Passt sehr gut in die Jackentasche. Für Blogfotos reicht sie nicht aus. Es sollte eine Digitalkamera ohne Wechselobjektiv werden, die irgendwo zwischen den anderen beiden Kameras liegt von der Leistungsfähigkeit und Größe. Es wurde eine Sony Cybershot RX100 III. Gekauft im Elektronikmarkt hier vor Ort. Eigentlich bin ich kein Freund dieser großen Läden, bin dort aber nun bereits zum wiederholten Mal gut beraten worden, was mich dann tatsächlich zum Kauf bewegt hat.

Heute, an einem sehr grauen Tag, habe ich damit die ersten Fotos geschossen.

Und versucht, das 12tel-Blick-Foto mit der Neuen zu wiederholen.

Sie ist nicht ganz so weitwinklig, bei 24mm ist Schluß, während ich an der Nikon ein Objektiv mit 18mm montiert hatte für die 12tel-Blick-Fotos. Im Foto ist der Unterschied marginal. Ich finde, trotz schlechter Lichtverhältnisse ist das Ergebnis ganz ordentlich.

Ende dezember Sony

Weiter geht es mit den Nikon-Fotos vom letzten Wochenende.

Spiralblick

Durchblick

Sempervivum zwischen den Steinen der Kräuterspirale. Echte Minimalisten, was die Ansprüche betrifft.

Sempervivum

Blütenstand vom Ysop.

Samenstand Ysop

Wer genau hinschaut, erkennt die Fotografin in der linken Flasche.

Flaschendeko

Jetzt kommt wieder das neue Schätzchen zum Einsatz, die Sony.

Ochsenzunge
Ochsenzunge

Anthemis tinctoriaAnthemis tinctoria

Malve

Malve

Auch mit heimischen Pflanzen hast Du im Winter noch vereinzelt Blüten.

Die Königskerzen warten auf ihren großen Auftritt im Folgejahr.

Königskerze

Vogelnest in der Kletterhortensie.

Vogelnest

Weitblick über den Teich.

Teichblick

Ein einsamer Rohrkolben.

Rohrkolben

Flaschenkorb am Teich, nur dekorativ. Schön shabby, gell?

Flaschenkorb

Es gibt immer noch etwas zu ernten.

Hochbeete

Radieschen.

Radieschen

Mangold, der kommt auch im Folgejahr wieder, wenn man das Herz schont.

Mangoldherz

Letztes Jahr habe ich die Hochbeete mit Laub gemulcht, was viele nicht gewollte Ahornsämlinge zur Folge hatte. Dieses Jahr betreibe ich

Flächenkompostierung

und werfe die Gemüseabfälle gleich wieder aufs leere Beet.

MAngold

Noch winzige Endivien. Ich hoffe, die wachsen im Frühjahr weiter.

Endivien

Möhren. Mit der Fokussierung an der “Neuen” kämpfe ich noch. Wenn der Fokus aber sitzt, ist die Schärfe beeindruckend. Da können sich die Nikon Zoom-Objektive hinter verstecken. Nur die Festbrennweiten sind natürlich nicht zu toppen.

Möhren

Letzte Zieräpfel.

Zierapfel

winterliche Schneeballblüte.

Schneeballblüte

Wie Ihr seht, bei uns in Norddeutschland ist noch nicht wirklich Winter. Im Osten sieht es da ganz anders aus, zum Beispiel bei Beate und Rainer im Bahnwärterhäuschen.

Hier kommt meine finale Bildergalerie für den 12tel Blick:

Den Beitrag verlinke ich bei Eva Fuchs und dem 12tel Blick und sage Eva vielen Dank, das sie den 12tel Blick weitergeführt hat.
Außerdem geht der Beitrag zu Loretta und Wolfgang und ihrem samstäglichen Gartenglück.

Zum Pinnen:
Garten im Dezember

Euch Allen wünsche ich einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2019!

Print Friendly, PDF & Email

14 Gedanken zu “Der Garten im Dezember

    1. Liebe Eva,
      jedes Jahr denke ich, nächstes Jahr bin ich nicht mehr dabei. Und dann fällt mir doch wieder ein lohnender Standort ein. Mal schauen, eine Idee hätte ich schon. Bis zum nächsten Jahr!
      Liebe Grüße
      Karen

      1. Ich muss zum Erinnern kommen!
        dir fällt kein Standort ein! Geh! Geh einfach in deinen wuuuundervollen Garten, richtet den Fotoapparat irgendwo hin – nach Zufallsprinzip – ich ich bin mir sicher du hast ein Gartenfoto worum dich alle beneiden! Hop! Du schaffst das! Ich will deinen Garten dabei haben!

        1. Liebe Eva,
          gib mir bis zum Wochenende Zeit. Dann gehe ich noch einmal mit der Kamera ums Haus auf der Suche nach einem lohnenden Motiv.
          Liebe Grüße
          Karen

    1. Liebe Traude,
      ich freue mich auf ein neues Jahr mit Deinen tollen Posts voller Engagement! Irgendwann steht bei mir mal wieder die Wiener Ecke auf dem Programm, dann klopfe ich bei Euch an. Aber Ihr seid ja immer selber unterwegs.
      Liebe Grüße
      Karen

  1. Eine Augenweide durch den Garten bei euch im laufe des Jahres. Viel Spass mit der neuen Kamera die ersten Bilder sind sehr gut. Die Bilder mit den Blüten im Winter sind gelungen, ich staune dass die Malve noch Blüten hat.
    Auf ein gutes Neues Jahr.
    L G Pia

  2. prima neue knipse!!
    grossartig wie sich dein spiralbeet schon im ersten jahr entwickelt hat. und ja, bei euch ist wirklich noch nicht winter – hier ist restlos ALLES erfroren – nix blümchen oder ernten. ausser rosmarin & tymian 😀
    bin sehr neugierig was du im neuen jahr dokumentieren wirst……. danke fürs freundliche erwähnen&verlinken <3
    guten rutsch!!!
    xxxxxxx

  3. Du hast einen so abwechslungsreichen, spannenden Garten…da werde ich ganz wehmütig und denke an meine aktiven Gartenfreuden von früher.
    Ein gutes neues fruchtbares Jahr wünsch ich dir! LG Ulrike

  4. Hallo Karen,
    durch die warmen Farbtöne, vor allem mit den roten Ziegeln, sieht es in deinem Garten auch im Dezember gar nicht winterlich trist aus. Manchmal muss man sich einfach eine neue Kamera gönnen.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch!
    VG
    Elke

  5. Ähhh….24 mm im Schluss? Das hört sich ziemlich klingonisch an für mich….! ;oD Ich hab ja nicht die leiseste Ahnung von Fotografie, stelle unsere Nikon immer einfach auf Automatik und vertraue auf das Bearbeitungsprogramm, wenn denn irgendwas mal korrigiert werden muss, *gg*!
    Vom Gärtnern hab ich ja auch keine wirkliche Ahnung, bei mir wächst alles eigentlich nur per Zufall. Umso schöner finde ich all eure tollen Gärten, erst recht, wenn sie ein bisschen wild und ungezogen sind. So wie bei dir oder der Bahnwärterin. Diese mit der Nagelschere zurechtgestutzten mag ich nämlich überhauptgarnicht!
    Und Winter? Naja, es wird jetzt jeden Tag kälter hier, und wenn wir Glück haben, dann fallen Donnerstag ein paar Flocken- sagen die Meteorologen. Wir werden sehn!
    Aber wie auch immer: Ich wünsche dir einen fröhlichen Start in ein gesundes, glückliches und zufriedenes neues Jahr- wir lesen uns!
    Herzlichste Hummelzgrüsse!

  6. Dein Garten ist so wunderschön und spannend, egal zu welcher Jahreszeit.
    Wundervoll und die Bilder zu betrachten fühlt sich an wie Entspannung pur.
    Danke für die traumhaften Eindrücke.

    schau dir gerne meinen BLOG an und schau auch gerne bei meinem KatzenVideo vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.